Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Legendäre BBC-Studios schließen ihre Pforten

+
Die legendären BBC-Studios schließen.

London - Sie waren Schauplatz des Karrierestarts unzähliger Stars - nach 53 Jahren schließen die Studios im legendären BBC Television Centre im Westen von London endgültig ihre Türen.

Der letzte Akt war am Sonntag die Übertragung des Ostergrußes des Papstes aus Rom. Von Montag an kamen die Programme aus dem modernen neuen Gebäude im Zentrum Londons, in das in den vergangenen Wochen bereits rund 3500 Mitarbeiter umgezogen waren. Am Dienstag beginnt zudem der neue BBC-Generaldirektor Tony Hall seine Arbeit bei der Rundfunkanstalt.

Das Television Centre hatte am 29. Juni 1960 eröffnet. Unter anderem wurde dort die Musiksendung „Top of the Pops“ produziert, die vielen britischen Musiker wie etwa David Bowie den Karrieredurchbruch brachte. Zudem entstanden dort über Jahre die täglichen Nachrichten. Mehrere neue Formate fanden in den Studios Platz, darunter vor allem Kinderprogramme, aber auch die Talkshow „Friday Night with Jonathan Ross“ oder die Tanz-Show „Strictly come Dancing“. In dem Gebäude sollen nun Wohnungen, Büros, ein Einkaufszentrum und ein Kino entstehen.

dpa

Kommentare