Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flop

"Millionärswahl": Finale nur noch im Netz

+
Die "Millionärswahl" floppte.

Berlin - ProSieben wird das Finale der quotenschwachen TV-Show „Millionärswahl“ nicht im Fernsehen übertragen - sondern ausschließlich im Netz.

Ein ProSiebenSat.1-Sprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht des Branchendienstes Meedia. Die Reihe, die auf ursprünglich acht Teile auf den beiden Sendern ProSieben und Sat.1 angelegt war, entpuppte sich als Publikums-Flop. Nach der zweiten Folge (980.000 Zuschauer) wurde sie auf vier Folgen verkürzt. Auch die dritte Folge am vergangenen Samstag hatte eine schwache Quote.

Die vierte Folge, in der ein Kandidat die Internet-User und die Mitbewerber in der Show am meisten von sich überzeugen kann und damit eine Million Euro gewinnt, ist an diesem Samstag (20.15 Uhr) nur noch auf http://www.prosieben.de zu sehen.

dpa

Kommentare