Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sonia Mikich neue WDR-Chefredakteurin

+
Sonia Mikich wird neue WDR-Chefredakteurin.

Köln - Neuer Job für die ehemalige „Monitor“-Moderatorin Sonia Mikich: Die 62-Jährige wird neue Chefredakteurin des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

Sonia Mikich tritt zum 1. Mai die Nachfolge von Jörg Schönenborn an, der zum Fernsehdirektor ernannt worden ist. „Sonia Mikich ist mutig, kritisch, investigativ“, teilte Intendant Tom Buhrow am Mittwoch in Köln mit. Der WDR-Verwaltungsrat muss der Ernennung noch zustimmen.

Mikich berichtete in den 90er Jahren als ARD-Korrespondentin aus Moskau und Paris. 2002 übernahm sie als Nachfolgerin von Klaus Bednarz die Redaktionsleitung von „Monitor“. Mehr als zehn Jahre moderierte sie das Magazin auch. Ab 2011 war sie Chefin der Programmgruppe „Inland Fernsehen“. In dem 2013 erschienenen Buch „Enteignet“ prangerte Mikich die Ökonomisierung des Gesundheitswesens an. Sie verarbeitete darin auch einen eigenen Krankenhausaufenthalt.

dpa

Kommentare