"Hunde gehören an die Leine"

Rosenheim/Landkreis - Nach den jüngsten Vorfällen um wildernde Hunde, die junge Rehkitze rissen, macht die Jägervereinigung dafür eine klare Ansage: Hunde gehören an die Leine!

Lesen Sie dazu auch:

Freilaufende Hunde wilderten Rehkitz

Freilaufender Hund reißt Rehkitz

Hunde gehören an die Leine! Zumindest, wenn die Hunde nicht folgsam sind und das Gelände unübersichtlich ist. Diese Meinung vertritt Werner Zwingmann, der Vorsitzende der Rosenheimer Jägervereinigung. In den letzten Tagen gab es gleich zwei Fälle im Großraum Rosenheim, bei denen Hunde Rehkitze angegriffen und verletzt, beziehungsweise getötet haben.

Werner Zwingmann, Vorsitzender der Rosenheimer Jägervereinigung:

O-Ton

Laut Zwingmann könnten Hundebesitzer in solchen Fällen auch zur Rechenschaft gezogen werden. Sie müssen in einem solchen Fall das gerissene Tier ersetzen. Im Moment sind auch die Rehgeißen trächtig und deshalb besonders gefährdet von Hunden gehetzt zu werden.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser