Drescher- und Brauchtumsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Seemannshausen - Am Sonntag, 9. September findet auf dem Gelände des Klosterbräus das historische Drescher- und Brauchtumsfest statt.

Am kommenden Sonntag, 9. September sind von 11 Uhr bis 18 Uhr alle ausflugslustigen Besucher zum historischen Drescher- und Brauchtumsfest auf das historische Gelände des Klosterbräus in Seemannshausen eingeladen. Gleichzeitig werden auf den großen Bauern- und Traditionsmarkt viel frische Produkte von Direktvermarktern wie z.b Bauernbrot, Bauergeräuchertes, Marmelade, Kürbisse, Senf, altbayerische Kasloibl, Rosswürst, Schnaps, Voglhäusl, Kartoffel, Körbe, Säfte, Einweckutensilien, Heumandl, eingelegtes Gemüse, Traditionelle Puppenmode, Erntekränze, sowie Trachten – Kindertrachten, Trachtentaschen und Hüte sowie Messer uvm. angeboten.

Vor Ort ist eine historische Dreschmaschine in Aktion zu bewundern. Der Lindenthaler Trachtenverein führt Trachtentänze und Schuhplattln auf. Beim Oldtimerbulldogtreffen gibt es viele interessante und liebevoll restaurierte Fahrzeuge zu sehen. Einen weiteren Anziehungspunkt stellt eine Ausstellung historischer Feldgeräte dar. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Bei einer Hasenausstellung können Hasenkinder im Freilauf bewundert werden. Zünftige Musi sorgt für Unterhaltung.

Zusätzlich warten zwei Spielplätze mit diversen Geräten, wie z. B. Schaukeln, Rutschen, und Sandkasten warten auf die kleinen Gäste.

Selbstverständlich werden passend zum Fest bayerisch-kulinarische Schmankerl und süffiges Bier vom Fass aus eigener Brauerei in den zwei Biergärten unter Kastanienbäumen und Linden und im urigen Bierkeller angeboten.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Wenn das Wetter nicht mitspielt, steht der große Klosterbräustadel mit 500 Sitzplätzen zur Verfügung. Bei schönem Wetter können Bier und Brotzeiten, Kaffee und Kuchen draußen genossen werden. Für die Veranstaltung wird kein Eintritt verlangt.

Pressemitteilung Klosterbräu Seemannshausen

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser