Löschangriff mit Stoppuhr bewertet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Freiwillige Feuerwehr Winden: Präzision und Schnelligkeit beim Aufbau der Löschwasserpumpe

Winden - Feuer und Flamme: Mit Hochdruck kämpften sich die neuen Helden der freiwilligen Feuerwehr durch den Löscheinsatz ihrer Leistungsprüfung.

Niemand lernt aus – das merkten auch die Teilnehmer der freiwilligen Feuerwehr Winden bei der Leistungsabnahme im Löscheinsatz. Kreisbrandinspektor Franz Oberpaul nahm gemeinsam mit den Kreisbrandmeistern Herbert Rutter und Anton Bruckeder die Leistungsprüfung ab.

Fragen zur Fahrzeugkunde mussten ebenso beantwortet werden, wie Fragen zum einzelnen Rettungsgerät. Im Anschluss wurde der Löschangriff mit der Stoppuhr bewertet. Präzision und Schnelligkeit mit dem Aufbau der Löschwasserpumpe, das Einbringen in den Löschweiher und „Wasser marsch“ kurz vor dem Brandobjekt. Minuspunkte gab es beim vergessenen Schließen der Fahrzeugfenster, da im Ernstfall das Innere des Einsatzfahrzeuges stark verraucht werden könnte.

KBM Herbert Rutter lobte die Mitglieder der Windener Wehr noch mit den Worten „Buam, weida so, dann passt´s“. Zufrieden ging es nach bestandener Prüfung für Franz Schex jun., Manuel Wandinger, Andreas Daumoser, Stefan Wandinger, Stefan Bachmaier, Stefan Ott und Johannes Schex zum Wirt nach Oberndorf auf eine Brotzeit.

aj

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser