Bulldogfreunde des ITC Wang luden nach Hochstraß

Dieselrösser als Hauptdarsteller beim Oldtimertreff

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Viel zu sehen und viel zu ratschen. Zahlreiche Bulldog- und Oldtimerfreunde kamen nach Hochstraß, eingeladen zum Treffen hatte der ITC e. V. Wang.

Hochstraß – Die Luft flackerte, Motoren heulten, und es gab Diskussionen rund um die Schätze vieler Oldtimerfreunde und Bulldogliebhaber aus der Region. So manches Dieselroß kam besonders gut an.

Die Bulldogfreunde Wang des ITC (Inn Traktor Company) e.V. luden alle Oldtimer- und Bulldogfans nach Hochstraß. Rund 200 Fahrzeuge präsentierten sich in prächtigem Glanz .

Oldtimer folgten Einladung des Bulldogvereins

Sie kamen aus den verschiedensten Teilen der Umgebung. Josef Dichtl tuckerte mit seinem Prachtstück von MAN aus dem Jahr 1954 von Rott nach Hochstraß und zeigte sich glücklich, dass sich viele für seine Maschine interessierten. „Es ist immer schön, wenn man mit anderen ins Gespräch kommt und bei diesen tollen Oldtimern hier fällt uns allen immer was ein zum Ratschen“, so Dichtl. Immer wieder gerne hier ist auch Sebastian Schmid aus der Nähe von Kirchdorf. Er findet besonders den Teilemarkt in Hochstraß beim alle zwei Jahre stattfindenden Oldtimer- und Bulldogtreffen des ITC perfekt, um sich neu auszustatten.

Trotz großer Hitze war das Treffen gut besucht. Schaulustige kamen herbeigeeilt, ebenso wie Familien, die sich unter den Schatten der Kastanienbäume saßen, um dort zu essen und das Rahmenprogramm zu genießen. Da lugten viele Interessierte unter die Motorhaube oder musterten die Traktoren und Autos, die auf der großen Wiese in Hochstraß standen, von allen Seiten. Den Kindern machte das Eisenbahnfahren Spaß. Die Kleinbahnfreunde Waldkraiburg waren vor Ort und boten flotte Fahrten an, die den Kindern viel Freude machten. Die Hüpfburg und der Losstand kamen ebenso prächtig bei den jungen Besuchern an, wie die vielen verschiedenen Modelle der Traktoren und Autos bei den Erwachsenen, die sich auf dem Gelände eintrafen. Ein Deutz aus den 1960er-Jahren, ein Schlüter aus dem Jahr 1955 oder der Fendt, der seit 1952 im Einsatz ist. Motorsägenvorführungen und so manch alter Motor, der kraftvoll seine Drehungen schwang, sorgten für Aufsehen.

Das bestens organisierte Treffen entpuppte sich wieder zum Fest für alle mit Interesse für Oldtimer und Traktoren. „Du, des hoast fei Bulldog und ned Traktor“, schrie der fünfjährige Thomas in die Runde und sorgte Applaus und viele Lacher.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser