Hunderte Gläubige auf Garser Kreuzweg

+

Gars am Inn - Mit knapp 200 Teilnehmern waren am Karfreitag wieder zahlreiche Gläubige unterwegs von der Felixkapelle am Garser Kloster bis zur Ulrichskirche.

Auf dem Kreuzweg mit 14 Stationen wurde hier der Leidensweg Jesu bis hin zur Auferstehung nachgegangen. Die Masse der Gläubigen führte diesmal Bruder Andreas als Vorbeter an. Auf dem Marsch zur Ulrichskirche wurden damit alle Stationen mit Gebeten und Liedern abgegangen. Längst hat dieser Kreuzweg eine feste Tradition in der Gemeinde und erfreut sich bei jung und alt immer größerer Beliebtheit.

Kreuzweg in Gars

Ludwig Stuffer

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser