Nach Hangrutsch bei Gars 

Abwasserkanal und Telefonleitung beschädigt - St2352 weiter gesperrt

  • schließen

Gars - Da der Abwasserkanal und Telefonleitungen bei den Arbeiten bei Daumoos beschädigt wurden, dauert die Sperre der Straße weiterhin an. Bis Ende September müssen Autofahrer noch die Umleitung in Kauf nehmen. 

Im März haben sich zum wiederholten Male große Erdmassen aus dem Hang im Bereich Daumoos gelöst. Dadurch konnte die Stand- und damit auch die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet werden und es wurde eine Vollsperrung der St2352 zwischen Gars und Aschau am Inn angeordnet. 

Seitdem kommt es zu Sanierungsarbeiten, welche sich durch neue Abrutsche und Risse allerdings schwieriger als erwartet gestalten. Bei diesen Arbeiten kam es nun zu Beschädigungen am Abwasserkanal und an Telefonleitungen. Dadurch werden die Arbeiten am Hang bei Daumoos erneut verlängert. Mit der Wiedereröffnung der Straße könne frühestens gegen Ende September gerechnet werden, wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet. 

Umleitung nach Aschau

Der Verkehr wird nach wie vor ab Gars über die St2353, die B12 und MÜ37 nach Aschau umgeleitet. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Gars verläuft in entgegengesetzter Richtung. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und den damit verbundenen Mehraufwand.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser