Arbeiten aufwendiger als geplant

St2352 bei Gars nach Hangrutsch länger gesperrt

Gars am Inn - Neue Abrutsche und Risse machen die Arbeiten schwieriger als geplant, haben die zuständigen Behörden die Marktgemeinde informiert. Das fordert die Geduld von Autofahrern.

Der Marktgemeinde Gars ist darüber informiert worden, dass die Staatsstraße 2352 wegen des Hangrutsches bei Daumoos weiterhin gesperrt bleibt, mindestens bis Ende August, berichtet das OVB.

Zum einen haben sich die Arbeiten an der Stelle aufgrund neuer Abrutsche und Risse als gefährlicher und aufwendiger erwiesen als gedacht, zum anderen muss die Stelle umfangreicher saniert werden als geplant.

Wann die Straße wieder freigegeben werden kann, ist derzeit noch nicht definitiv zu sagen. Der Hang war nicht zum ersten Mal abgerutscht.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie bei ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Gars am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser