Erneut Thema im Haager Gemeinderat

Pfarrheim in den Zehentstadel? Standortfrage vertagt

  • schließen

Haag - Wiederholt stand das Thema „Pfarrheim im Zehentstadel“ auf der Tagesordnung des Haager Gemeinderats. Die Förder- und Finanzierungssituation sollte beleuchtet werden.

Da man jedoch nochmals Gespräche mit der Diözese führen möchte, wurde der Tagesordnungspunkt vertagt. Das berichtet der Mühldorfer Anzeiger am Dienstag. Die Planung für den Westteil umfasste auch die Bibliothek, die ebenfalls einen neuen Standort erhalten sollte. Man führte Gespräche zwischen Gemeinde, Regierung und Ordinariat.

Die Regierung hatte das Vorhaben grundsätzlich als förderwürdig eingestuft, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass das Grundstück im Eigentum der Gemeinde verbleibt. Weitere Schritte erfolgten laut dem Blatt nicht. Nun soll nochmals abgewartet werden, wie Bürgermeisterin Sissi Schätz den Gemeinderäten erläuterte: „Die Kirchengemeinde will sich noch einmal damit beschäftigen und an die Diözese herantreten.“ 

Die Gemeinde habe die Wirtschaftlichkeit geprüft. Da das aktuelle Pfarrheim in einem sehr schlechten Zustand sei, müsse man viel Geld hineinstecken. Nun aber sollen noch „Beweggründe der Diözese“ einfließen. Dies solle zeitnah erfolgen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in ihrer gedruckten Mühldorfer Zeitung.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser