Unfälle auf B12 und B15

„An die Vernunft der Autofahrer appellieren“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Immer wieder kam es in den vergangenen Wochen zu Unfällen, die letzten zehn Tage sogar zu Meldungen von gehäuften und sehr schweren. Wie werden die Bundesstraßen wieder sicherer?
  • schließen

Landkreis - Was kann die Polizei gegen die wieder gehäuft auftretenden Unfälle auf den Bundesstraßen in der Region tun? „Wir müssen an die Vernunft der Autofahrer appellieren“, heißt es vom Polizeipräsidium.

Ein verunglückter Motorradfahrer nahe Rechtmehring an der B15, teils schwerverletzte Unfallbeteiligte an der B12 nahe Maitenbeth sowie Reichertsheim. Allein in den vergangenen zehn Tagen riss die Unfallserie nicht ab, immer wieder kommt es im „normalen“ Berufsverkehr zu Überholmanövern, Geschwindigkeitsübertretungen, Unachtsamkeit, Unfällen.

Häufen sich die schweren Unfälle auf den Bundesstraßen B12 und B15? Die Diskussion kommen wieder auf, es müsse mehr gemacht werden, um schwere Unglücke auf den Strecken zu verhindern. „Überholverbote, Überwachungen dieser Verbote sowie Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei, es wird viel versucht, an die Vernunft der Autofahrer zu appellieren“, erläutert Langenmair vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Durch eine recht stetige Präsenz der Polizei könne zwar das Verständnis der Fahrzeugführer, mehr Vorsicht walten zu lassen, geschärft werden, die Sicherheit des Verkehrs müsse auf menschlicher Ebene passieren. „Es wird nach häufigen Unfällen auch vor Ort geschaut, was möglicherweise Auslöser von Unfallschwerpunkten sein kann, ob es etwas zu verändern gilt, ob Büsche die Sicht behindern oder baulich etwas nicht passt“, erklärt Langenmair.

Doch wenn Überholverbote oder die richtige Geschwindigkeit nicht eingehalten würden oder Unachtsamkeit eine Rolle bei Unfällen spiele, könnte man baulich nicht viel bewirken, so Langenmair weiter. „Nehmen wir das Beispiel zwischen Haag und der Auffahrt zur A94“, betont der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. „Hier könnten sich die Autofahrer Gedanken machen, ob ein Überholen wirklich notwendig ist oder man nicht die wenigen Kilometer abwarten könnte, bis man auf der A94 überholen und das Tempo beschleunigen kann“. Man müsste es schaffen, die Fahrer zu sensibilisieren, um den Verkehr zu entschleunigen und die Unfallschwerpunkte dadurch zu entschärfen.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser