Bürger fordern Dauererreichbarkeit

Polizeistation Haag: Auch nachts besetzt sein?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Haag und Umgebung wird nachts von der Polizei in Waldkraiburg mitbetreut. Viele Bürger fordern in jüngster Zeit mehr Polizeipräsenz.
  • schließen

Haag - Ein Unfall auf der B12 in Reichertsheim. Eine Ruhestörung in einer Siedlung in Haag. Ein Einbruch in einer Metzgerei im Ort. Nächtliche Sachbeschädigung im Haager Umland. Derzeit häufen sich die Meldungen. Bürger fordern daher nachts mehr Polizeipräsenz in Haag.

Die Polizeistation in Haag ist von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 19 Uhr besetzt. Man könne mit der Personalstärke diese Zeiten in Haag gewährleisten, heißt es von Georg Marchner, Dienststellenleiter aus Waldkraiburg.

Nachts sei es für Haag nicht möglich, ebenfalls Beamte dort direkt in die Polizeistation einzuteilen. „Wir fahren jedoch von Waldkraiburg aus nachts oft Streife in Haag und Umgebung“, betont Marchner. Die Polizeistation Haag ist der Polizeiinspektion Waldkraiburg untergeordnet.

Wenn außerhalb der Zeiten, in denen in Haag Beamte tätig sind, ein Bürger mit einem Anliegen vorbeikommt oder die Polizei in Haag anrufen möchte, wird er automatisch nach Waldkraiburg weiterverbunden. „Wir tun unser Bestes, auch die ländlichen Gebiete wie Haag, Gars, Maitenbeth und weitere Kommunen im Umkreis nicht aus den Augen zu verlieren“, so Marchner gegenüber wasserburg24.de. Marchner: „Die Personalstärke reicht aus“

Der Dienststellenleiter aus Waldkraiburg gibt zu bedenken, dass die Bürger die Anwesenheit der Polizei recht subjektiv beobachten würden. „Wir sind öfter unterwegs in und um Haag, als man meint. Für uns als Polizei ist es gut, wenn man uns nicht immer gleich auf den ersten Blick erkennt. Die Bürger allerdings fühlen sich scheinbar nur dann sicher, wenn sie die uniformierten Polizisten sehen“. Zwar könne er die Bürger auch verstehen, doch auch zukünftig werde es in Haag keine Dauerbesetzung geben können, zeigt sich Georg Marchner überzeugt.

Er sehe Haag und die Umgebung jedoch gut versorgt. „Die Personalstärke reicht aus“, so der Dienststellenleiter.

Bürgermeister wollen mehr

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Haag und den Nachbargemeinden nehmen den Wunsch der Bürger ernst. „Wir wissen, dass eine Dauerbesetzung für die Polizeistation recht unrealistisch ist, doch wir werden uns als Kommunen zusammentun und schriftlich nochmals betonen, dass wir für unsere ländlichen Gemeinden um mehr nächtliche Streife bitten“, erklärt Sissi Schätz auf Nachfrage von wasserburg24.de.

Schätz und ihre Kolleginnen und Kollegen aus den umliegenden Gemeinden sehen den Einsatzwillen nachts durch die Waldkraiburger Beamten gegeben, eine deutlichere Einteilung für Streifenfahrten wäre wünschenswert, zeigen sich die Gemeindeoberhäupter überzeugt. „Außerdem möchten wir uns dafür einsetzen, dass es beispielsweise zur Haager Herbstfestzeit eine Art Herbstfeststreife geben kann“, schiebt Sissi Schätz nach.

Das Thema Haager Herbstfest liegt der Polizei scheinbar recht schwer im Magen. „Wir sind nicht glücklich mit den Öffnungszeiten des Haager Herbstfestes“, so Marchner. Man habe zur Herbstfestzeit immer eine spezielle Dienstplangestaltung, damit eine Streife das Herbstfest bedienen könne. „Wir sind oben, doch das Herbstfest in Haag dauert in der Nacht einfach zu lange, darum passiert meiner Meinung nach auch so viel. Je später das Ende, desto mehr Alkoholkonsum und desto mehr Einsätze“, ist sich der Waldkraiburger Dienststellenleiter sicher. Er hoffe auf eine Neuregelung in Bezug auf die Öffnungszeiten.

Passiert immer mehr?

Die Polizei in Waldkraiburg ist je nach Situation nachts mal mehr und mal weniger in und um Haag unterwegs. Auch Gars und weitere Kommunen werden von der Polizei nicht unterschätzt. „Wir haben im Zuständigkeitsbereich der Polizei Waldkraiburg nachts 12 Gemeinden zu betreuen, sechs davon sind dem Einzugsgebiet von Haag untergestellt. Die Polizei in Mühldorf hat insgesamt 19 Kommunen zu betreuen. Es muss also ganz einfach reichen, dass Waldkraiburg nachts diese 12 Gemeinden versorgt“, so Marchner. Eine Aufstockung in Haag für eine Nachtbesetzung würde das Personal auf doppelten Stand bringen, dies sei nicht möglich. Dass es den Bürgern aus Haag oder der Umgebung zu lange dauert, bis im Bedarfsfall nachts Polizisten wegen eines Anliegens kommen können, versteht Marchner. „Wir richten uns nach dem Bedarf, und wenn wir abwägen müssen, ob wir eine Ruhestörung in Haag oder erst zu einem Unfall oder einer Auseinandersetzung nach Reichertsheim oder Waldkraiburg fahren, dann hoffen wir auf das Verständnis der Bürger, wenn es einige Minuten länger dauert, bis wir da sind“. Die Bürger aus Haag und der Umgebung zeigen sich wütend. „Ein Einbruch in einer Metzgerei in Haag ist keine Lappalie“, wettern Bürger. Und auch Sachbeschädigungen könnten durch eine sofortige Fahndung nachts besser und schneller aufgeklärt werden, als wenn man herbeitrödele, heißt es von aufgebrachten Haagern. „Nur weil wir auf dem Land leben, heißt es noch lange nicht, dass hier die bösen Buben nichts zu tun wüssten“.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser