Nach der Leserumfrage zum Markt Haag 

Schätz: Haager Herbstfest als "Magnet für die ganze Region" 

+
Was sagt Bürgermeisterin Sissi Schätz zu den Ergebnissen unserer Leserumfrage?
  • schließen

Haag -  Das Haager Herbstfest ist das Highlight, das mitunter dem lahmen Nachtleben für zehn Tage im Jahr Leben einhaucht. Unserer Leserumfrage "Was wir in/an der Marktgemeinde lieben – und was uns nervt" hat die schönen und verbesserungswürdigen Seiten ans Licht gebracht. Das sagt die Bürgermeisterin zu den Ergebnissen:

Was mögen die Bürger an Haag und was wo gibt es Defizite? Unsere Leserumfrage brachte es ans Licht: Auf Platz eins der schönen Seiten landete ganz klar das bei Jung und Alt beliebte Herbstfest. Das verwunderte Bürgermeisterin Sissi Schätz gar nicht: "Unser Herbstfest ist ein Magnet für die ganze Region", freut sie sich über das Ergebnis. "Auch die übrigen Veranstaltungen wie der festliche Galaball, der bunte Faschingszug, das vielfältige Markt- und Straßenfest sowie Konzerte und Ausstellungen aller Art können sich sehen lassen." 

Platz zwei belegte die schöne Einkaufspassage im Herzen Haags, das Treppchen erklomm außerdem noch der Ortskern mit der Kulisse des renovierten Schlossturms als Wahrzeichen der Marktgemeinde. Platz vier und fünf wurden die vielen Einkaufsmöglichkeiten im Gewerbegebiet und das bunte gastronomische Angebot

Auch Sissi Schätz sieht diese Punkte positiv: "Die Kombination aus den Märkten im Einkaufspark und der Geschäfte des Einzelhandels im Ortskern machen Haag sehr attraktiv für das Umland." In punkto Schlossturm verwies Schätz auf die noch andauernden Sanierungsarbeiten, die nach Abschluss den Ortskern wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen und weiter beleben: "Sobald die Außenanlagen fertig sind, können wieder Turmbesichtigungen und Veranstaltungen stattfinden."

Stellungnahme zu den Kritikpunkten: 

Die Debatte um das lahme Nachtleben als Kritikpunkt Nummer eins bestehe in Haag schon länger. Die Kommentare der Leser jedoch würden Sissi Schätz, so betont sie, bestärken, die geplanten Projekte Kino und Café im Zehentstadel voranzutreiben. 

Der schlechten Verkehrsanbindung, die Platz zwei der Umfrage belegte, muss die Bürgermeisterin zustimmen. Sie hofft, dass sich hier in Bälde etwas zum Positiven wendet: "Wir haben gemeinsam mit der 'Agenda21' viele Verbesserungsvorschläge an den Landkreis geschickt - insbesondere die angesprochenen Verbindungen nach Dorfen zum Zug, nach München und in die Kreisstadt Mühldorf. Mit Maitenbeth haben wir einen Antrag zur Erweiterung des MVV-Gebiets bis nach Haag gestellt."

Auch in punkto Ortsdurchfahrt seien noch einige Baustellen zu erledigen. Die Sanierung der Münchener Straße sei zwar geschafft, aber "das Thema Verkehrsberuhigung wird eine Herausforderung bei der Planung der Hauptstraße. Ich hoffe wirklich auf rege Beteiligung der Bürger im Planungsprozess." 

Ein gängiger Kritikpunkt in vielen Gemeinden und auch Städten sind liegengelassene Hundehaufen. Auch in der Marktgemeinde ärgern sich die Haager über rücksichtslose Hundehalter und wählen diesen Kritikpunkt auf Platz drei. Sissi Schätz dazu: "Schwarze Schafe gibt es immer, der Großteil der Hundebesitzer bei uns verhält sich aber recht ordentlich.

Letzter Negativ-Gesichtpunkt: Eine Bleibeperspektive für die Jugend sei nach Ansicht der Leser in Haag nicht gegeben. Die Bürgermeisterin kennt das Problem, setzt sich aber für eine Lösung ein: "Es gibt viele baureife Grundstücke in Haag, die die Eigentümer aber nicht verkaufen. Mit dem neuen Ansiedlungsmodell werden sich die Möglichkeiten für junge Familien hoffentlich verbessern. Auch beim Wohnungsbau wird sich, so wünsche ich es mir, in nächster Zeit etwas tun." 

Die Inhalte der Abstimmung: 

mb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser