Ab Mai 2019 im vierten Obergeschoss des Schlossturms

Wer traut sich? Haags Wahrzeichen wird zur Hochzeitskulisse

+
Ab dem Mai 2019 sind im Haager Schlossturm Trauungen möglich. 
  • schließen

Haag - Das vierte Obergeschoss des Schlossturmes wird zum Trauungszimmer des Standesamtes umgestaltet. Ab Mai 2019 können sich Paare in dem denkmalgeschützen Gebäude mit Blick über den Markt Haag und auf die Alpen-Kulisse das Ja-Wort geben. 

Die Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen, die Gestaltung des Außenareals rund um das Wahrzeichen Haags befindet sich im Endspurt. Mit dem Erwachen des 500 Jahre alten Bauwerks aus dem "Dornröschenschlaf" wird das Schlossturmareal nicht nur für Besucher zugänglich gemacht, sondern soll künftig auch eine romantische Bedeutung bekommen.

Im vierten Obergeschoss des 40 Meter hohen Turms sollen ab 2019 von Mai bis Oktober Hochzeiten stattfinden. Das bestätigt Gemeinde-Geschäftsleiter Manfred Mörwald. "Ob wir das zunächst für sechs Monate angesetzte Angebot erweitern, wird sich anhand der Resonanz der Bürger zeigen - im Winter sind Trauungen vorerst nicht vorgesehen, da der Turm ziemlich auskühlt." 

Einschränkungen bei der Hochzeit

Grundsätzlich sei es den Brautpaaren freilich freigestellt, ob sie sich im Turm das Ja-Wort geben wollen oder lieber auf die Trauungsmöglichkeit im Standesamt im Rathaus Haag zurückgreifen wollen, erklärt der Gemeinde-Geschäftsleiter. "Wir möchten den Paaren mit dem Schlossturm eine Alternative außerhalb des Amtsgebäudes des Standesamtes bieten. Zu Beginn ist geplant, jeweils an einem Samstag im Monat Trauungen im Schlossturm zu realisieren. An diesem Tag sind mehrere Hochzeiten nacheinander möglich, der Zeitrahmen einer Trauung wird auf etwa eine Stunde geschätzt." 

Das Trauungszimmer im vierten Obergeschoss des Turms im August 2018 kurz nach Abschluss der Sanierungsarbeiten.

Den Paaren müsse aber auch klar sein, dass eine Trauung im Schlossturm mit Einschränkungen verbunden sei: So werde es die Braut mit Stöckelschuhen schwer haben, die alten denkmalgeschützen Blockstufen bis ins vierte Obergeschoss des Turms zu erklimmen. Auch älteren Angehörige wie Großeltern, die nicht mehr so gut zu Fuß seien, werde aus Sicherheitsgründen eher abgeraten. Aus brandschutzrechtlicher Sicht dürfen sich maximal 30 Personen in dem Raum aufhalten

Foto- und Filmaufnahmen im Turm seien indes uneingeschränkt gestattet. Aufgrund des Mehraufwands, den eine Hochzeit im Schlossturm mit sich bringt, sind die Kosten auf 300 Euro angesetzt. 

"Letztlich muss das jeder selbst entscheiden, wo er heiraten möchte. Wir schließen natürlich niemanden aus und weisen auf die Einschränkungen - ebenso wie bei den Besuchergruppen im Schlossturm - hin." 

Der Beschluss des Gemeinderats: 

Der Marktgemeinderat beschloss im Rahmen der Sitzung am 9. Oktober mit fünf Gegenstimmen das vierte Obergeschoss des großen Schlossturmes Haag als Trauungsraum zur Vornahme von Eheschließungen zu widmen. Mit dem Geschichtsverein ist die Ausschmückung des Trauungsraumes mit Truhen festzulegen.

mb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser