Richtiges Löschen will gelernt sein

Hausfrauenlöschtag bei der freiwilligen Feuerwehr in Winden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Praktische Übung für interessierte Frauen: Die FFW Winden lud zur Löschübung

Haag - Es war eine besondere Aktion der Freiwilligen Feuerwehr Winden. Zahlreiche interessierte Frauen durften ausprobieren, wie man einen Brand, beispielsweise durch heißes Fett entstanden, schnell ablöscht.

Richtiges Löschen will gelernt sein, das haben einige Hausfrauen am gestrigen Samstag bei der freiwilligen Feuerwehr in Winden gelernt. Denn auch das richtige Absetzen eines Notrufes will in Stresssituationen nach Kommandant Georg Zeller gelernt sein, damit es im Ernstfall nicht zu unnötigen Verzögerungen kommt.

Hausfrauenlöschtag der FFW Winden

Das Löschen mit der Rettungsdecke von kleinen Entstehungsbränden bis hin zur richtigen Handhabung eines Feuerlöschers konnte ausgiebig ausprobiert werden. Wichtig ist auch die geeignete Auswahl an Löschmitteln, da Co2-Löscher für Computerbrände ideal sind und die Flammen ersticken aber für andere Brände nicht so ideal.

Mit einem lauten Knall zerriss es das Deo-Spray als es über 60 Grad erhitzt wurde, wobei umherfliegende Teile nur durch den Gitterschutz aufgehalten wurden und manches Badezimmer verwüsten würde. Einige der anwesenden Damen mussten nicken und kannten den Fall, als die Sprache auf heisses Fett im Kochtopf kam, und vielleicht zwischenzeitlich ein Telefonat mit der Freundin vom heissen Inhalt ablenkt. Eindrucksvoll wurde von Franz Blabsreiter im Schutzanzug gezeigt, wie heisses Fett auf den falschen Löschversuch mit Wasser reagiert und eine Stichflamme von drei bis vier Metern auflodert und die Küche in ein Flammenmeer verwandeln kann. Am einfachsten ist es nach Kommandant Zeller immer noch, mit einem Topfdeckel oder der Löschdecke die Flammen zu ersticken. Alle waren sich im Abschluß bei der Besichtigung der technischen Gerätschaften einig, Übung macht den Meister – auch in der Praxis und die verschiedensten Feuerlöscher ausprobieren war auch mal ein Spaß.

Alexander Obermeier

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser