Gründung Landschaftspflegeverband im Landkreis Mühldorf 

Knappe Mehrheit gegen Beitritt Haags 

  • schließen

Haag - Eine gute Sache für den Naturschutz: Der Landkreis Rosenheim ist Vorreiter bei der Gründung eines Landschaftspflegeverband. Im Nachbarlandkreis Mühldorf aber ist das Thema umstritten. Die Marktgemeinde Haag führte dazu eine kontroverse Diskussion. 

Es ging es um einen möglichen Beitritt Haags zum Landschaftspflegeverband des Landkreises Mühldorf. Nach einer "langen und intensiven Beratung" habe man den Beitritt "mit einer knappen Mehrheit verpasst", fasst Gemeindegeschäftsleiter Manfred Mörwald den Tagesordnungspunkt der jüngsten Sitzung am 16. Januar zusammen. Die genauen Gründe, warum das Vorhaben gescheitert sei, könne Mörwald nicht nennen. Das habe sich in der rund einstündigen Diskussion nicht herauskristallisiert. Möglicherweise hätten aber die Beitrittskosten eine Rolle gespielt, mutmaßt der Geschäftsführer. 

Ein solcher Verband könne sich nur gründen, wenn mehrere Gemeinden an einem Strang ziehen und mitmachen. Es war bereits der dritte Anlauf im Landkreis Mühldorf. Auch die Gemeinde Aschau hat sich in ihrer Januar-Sitzung gegen einen Beitritt ausgesprochen. 

"Wir hätten einen Beitritt von der Verwaltungsseite aus begrüßt", bedauert Mörwald die Entscheidung. "Mitglied in einem Landschaftspflegeverband zu sein kommt nicht zuletzt ja auch dem Naturschutz zugute." Dass das Thema nun endgültig vom Tisch ist, daran glaubt der Geschäftsführer des Marktes Haag aber nicht: "Möglicherweise flammt eine Diskussion um einen erneuten Beitritt in Zukunft wieder auf." 

Vorreiter Landkreis Rosenheim 

Im Nachbarlandkreis Rosenheim hingegen steht man hinter der Gründung des Landschaftspflegeverbandes. Im September 2017 fiel die endgültige Entscheidung des Rosenheimer Kreistags

Als eine der ersten Gemeinden sprach sich Eiselfing im Wasserburger Altlandkreis deutlich für den Beitritt aus. "Den größten Vorteil sehen wir in der Errichtung der Ausgleichsflächen bei der Ausweisung neuer Baugebiete. Es wird immer schwieriger geeignete Flächen zu finden", argumentiert Bürgermeister Georg Reinthaler. Auch die Stadt Wasserburg steht hinter der Mitgliedschaft, um Umwelt und Naturschutz zu stärken. Der Landschaftspflegeverband biete nur Vorteile, so die Meinung des Bürgermeisters Michael Kölbl. Wann und ob es überhaupt zu einer Gründung im Landkreis Mühldorf kommt, steht in den Sternen. 

mb

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Felix Kästle)

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser