Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weiterbildung der Logopädinnen

InnKlinikum Haag baut Fachexpertise in der Altersmedizin weiter aus

Freude über die Spezialausbildung: (v.li.) Carmen Rohr, Oberarzt Dietrich Dierschke, Luise Mezger, Chefarzt Dr. Stephan von Clarmann  und Juliane Dittenhauser
+
Freude über die Spezialausbildung: (v.li.) Carmen Rohr, Oberarzt Dietrich Dierschke, Luise Mezger, Chefarzt Dr. Stephan von Clarmann und Juliane Dittenhauser.

Die Altersmedizin stellt an die Klinikbeschäftigten hohe menschliche und medizinische Anforderungen. Seit Jahren widmet sich die Klinik Haag erfolgreich als Zentrum für Altersmedizin der Schwerpunktausbildung des gesamten geriatrischen Teams.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Haag i. OB - Kürzlich ist eine zweieinhalbjährige Spezialausbildung für die Logopädinnen des InnKlinikum Haag zu zertifizierten Schluckexpertinnen gestartet. Neben einzelnen externen Schulungen erfolgt die umfassende Ausbildung vorwiegend hausintern. Dies ist nur möglich, da der dortige Chefarzt Dr. Stephan von Clarmann ein von den Fachgesellschaften zertifizierter Schluckexperte und zugelassener Ausbilder mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist. Dass er als Leiter der zertifizierten Lehrklinik für Ernährungsmedizin natürlich im Thema mehr als zu Hause ist, rundet die Kompetenz ab.

Neben theoretischen Fortbildungen und Schulungen zu bestimmten therapeutischen Maßnahmen beim Vorliegen einer Schluckstörung, werden die Logopädinnen auch gezielt in die selbstständige Durchführung der endoskopischen Schluckdiagnostik (FEES) eingeführt. Nach bestandener Prüfung dürfen die Logopädinnen diese Untersuchung dann eigenverantwortlich durchführen. Dies ist ein Kompetenzzuwachs und eine weitere Fachqualifikation für das InnKlinikum, die einhergeht mit einer deutlich besseren Versorgung der Patientinnen und Patienten.

Alle drei erfahrenen Logopädinnen haben sich gezielt im Verlauf des vergangenen Jahres auf die Stelle zur Weiterbildung zur zertifizierten Schluckexpertin aus dem gesamten süddeutschen Raum gezielt nach Haag beworben. Chefarzt von Clarmann: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, exzellentes und engagiertes Personal an die Klinik zu binden. Die umfangreich etablierten Weiterbildungsangebote sind ein Garant zur Nachwuchsakquise. Wir sind uns der Verantwortung dafür sehr bewusst, denn nur durch adäquate Konzepte können wir uns gemeinsam gegen den zunehmenden Fachkräftemangel stemmen.“

Pressemeldung des InnKlinikum Altötting-Mühldorf

Kommentare