Feuerschützengesellschaft Haag

Kanonendonner über dem Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kanonen und Böllerschüsse unter dem Haager Schloßturm

Haag - Zu Ehren des letzten Haager Grafen Ladislaus, welcher im Jahr 1566 kinderlos verstarb, fand am gestrigen Silvestertag anlässlich des vierhunderfünfzigsten Todestages das erste Haager Böller- und Kanonentreffen der Königlich priviligierten Feuerschützengesellschaft Haag 1247 statt.

Über dreißig Böllerschützen aus dem Schützengau Wasserburg-Haag und sieben Kanoniere fanden sich in Haag zu diesem historischen Anlass ein. Kurz nach 15 Uhr hallten dann die Böllersalven und Kanonenschläge bei sonnigen Wetter über die Freyung hinaus in das Haager Land.

Neben Bürgermeisterin Sissi Schätz waren auch viele Besucher gekommen um diesem aussergewöhnlichen Spektakel beizuwohnen. Nach dem letzten Schuss quittierten die Besucher die Ehrerbietung an den letzten Haager Grafen noch mit einem "donnerenden" Applaus. Als Stärkung gab es dann noch Bratwurstsemmeln und Glühwein zum aufwärmen für die Schützen und Besucher.

Neben Bürgermeisterin Sissi Schätz waren auch viele Besucher gekommen um diesem aussergewöhnlichen Spektakel beizuwohnen. Nach dem letzten Schuss quittierten die Besucher die Ehrerbietung an den letzten Haager Grafen noch mit einem "donnerenden" Applaus. Als Stärkung gab es dann noch Bratwurstsemmeln und Glühwein zum aufwärmen für die Schützen und Besucher.

Kanonendonner zu Ehren von Graf Ladislaus in Haag

aj

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser