Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wunsch nach regelmäßigen Veranstaltungen

Neugestaltung Haager Schlosshof: Denkmal-Charakter erhalten

+
Der geplante Umbau des Haager Schlosshofes nimmt langsam Gestalt an.

Haag - Die Planungen für die Gestaltung des Schlosshofes sind angelaufen. Das Konzept wurde bereits im Gemeinderat beraten und mit großer Mehrheit begrüßt. Erste Details zum geplanten Umbau:

Im Rahmen der Planungswerkstatt der Agenda 21 Haager Land hat bereits eine Bürgerbeteiligung stattgefunden. Die Vorgaben für die Planung sind zum einen, den Charakter des Denkmals zu erhalten. Ideen zusätzlicher Einbauten wie einer festen Bühne oder Technikräume trafen auf Ablehnung. 

Fokus auf Barrierefreiheit 

Lang gehegter Wunsch der Bevölkerung wie des Haager Gemeinderats gleichermaßen ist es, Veranstaltungen im Schlosshof dauerhaft zu ermöglichen. Daher sind in der Planung drei Sitzstufenreihen mit Ausrichtung auf die nördliche Schlossmauer und ein befestigter ebener Platz vor der Mauer vorgesehen, auf dem eine mobile Bühne errichtet werden kann. 

Für Marktstände eignen sich der kreisrunde Platz rund um den Schlossturm und die Nebenbereiche, die mit Schotterrasen versehen werden. Wichtig ist in der Planung auch, dass man den Schlosshof gut und möglichst barrierefrei begehen kann. In den Grafenstock, in dem bisher Anlagen der Haager Wasserversorgung untergebracht sind, könnten anschließend in einem zweiten Projekt Toiletten und ein Ticketverkauf eingerichtet werden.

So könnte der Haager Schlosshof künftig aussehen.

Umbaumaßnahmen frühestens ab Herbst 2017 

In den nächsten Monaten erfolgen weitere Abstimmungsschritte mit dem Landesamt für Denkmalpflege, der Städtebauförderung, dem Landratsamt und dem Haager Gemeinderat. Dabei werden die bereits bestehenden Entwurfsplanungen gemeinsam durchgegangen und diskutiert. Die Haager sind aber zuversichtlich, dass es vorwärts geht mit dem Schlosshof, nachdem die ersten Planungen langsam greifbar werden. Manfred Mörwald, Geschäftsleiter des Marktes Haag erklärt, mit den Bauarbeiten werde wohl frühestens im Herbst 2017 begonnen: "Große Umbaumaßnahmen an einem so altehrwürdigen Gebäude wie dem Schlossturm brauchen einfach die nötige Zeit."

Veranstaltungen im Sommer wie das Freilufttheater "Wirtshaus im Spessart" ab 14. Juli werden wie vorgesehen im Schlosshof stattfinden. 

mb

Kommentare