Die "Gassidreher": Haagerin wagte den Weg in die Selbstständigkeit

Aus Liebe zum Hund: Die Idee hinter Denise Kunerts Gassigeh-Service

+
  • schließen

Haag - Die Arbeit ruft, ein unerwarteter Krankheitsfall tritt ein oder Herrchen und Frauchen wollen einfach mal gemütlich einkaufen gehen - hier steht schnell die Frage nach dem "Wohin" mit dem Hund im Raum. Genau für diese Fälle gibt es Denise Kunert mit ihrem mobilen Gassigeh-Service. 

Erledigt und zufrieden nach der Runde mit Denise Kunert als "Gassidreherin". 

Alles begann mit Nero. Der pechschwarze Flat Coated Retriever ist inzwischen fünf Jahre alt und weicht Denise Kunert nicht von der Seite. "Nero ist mein Spiegel - den nehme ich überall hin mit", erzählt die Haagerin schmunzelnd und wirft bei diesen Worten einen Blick auf ihren treuen Gefährten, der derweil seinen Kopf in ihren Schoß legt und sie mit herzzerreißendem Hundeblick ansieht.
Denise Kunerts Leidenschaft sind die vierbeinigen Fellnasen. "Tiere waren in meinem Leben schon immer Thema, ich habe viele Freunde und Bekannte mit Hunden und mein Papa ist Tierarzt", erklärt Denise Kunert. Nach der Geburt ihrer zwei Kinder, die inzwischen im Grundschulalter sind, begann sie zunächst wieder in Teilzeit-Jobs zu arbeiten. Weil sie jedoch aufgrund der Kinder nicht so flexibel sein konnte, wie es die Arbeit häufig verlangte, hing sie die Teilzeitbeschäftigung schließlich an den Nagel und machte sich selbstständig. Das war 2017

"Ich wollte etwas machen, das mir selbst wahnsinnig Spaß macht und mit Nero bin ich ohnehin täglich unterwegs. So wurde die Idee geboren, einen mobilen Gassigeh-Service, die "Gassidreher" ins Leben zu rufen.

Denise Kunerts Nero (Mitte) gemeinsam mit zwei Hundefreunden auf der Gassirunde. 

Begonnen hat alles mit dem Privatwagen. Allerdings währte das nicht lange, denn Denise Kunert wollte den Service "gescheit" betreiben und blieb konsequent. Also hat sie ihr Gewerbe angemeldet, inseriert und eine Homepage erstellt. Als nächsten Schritt hat sie sich ein entsprechendes Auto gekauft und dieses mit maßgefertigten Hundeboxen ausstatten lassen. Die Hunde, die mit ihr unterwegs sind, sind während der Betreuung versichert.

"Das sind alles Ausgaben, die die Preise für meine Arbeit rechtfertigen", erklärt Denise Kunert weiter. Die Hundebesitzer können die Kosten, die sie detailliert zusammen mit allen Infos über ihren Service der "Gassidreher" auf ihrer Website darstellt, von der Steuer absetzen. Das fällt Denise Kunert zufolge unter "haushaltsnahe Dienstleistungen". Sie stellt dafür ihren Kunden eine Rechnung

Spiel und Spaß aber auch individuelle Betreuung

Ein Terrier wartet in der Hundebox im Auto auf seinen Spaziergang mit Denise Kunert. 

Die Gassirunden fallen unterschiedlich aus: "Ich gehe ausgiebig mit den Hunden - in Kleingruppen von maximal fünf bis sechs Hunden und am besten regelmäßig, damit sich die Hunde kennenlernen und spielen können. Die Wege variieren dabei: einmal gehen wir an den See zum Baden und ein anderes Mal auf einem Feldweg im nächstgelegenen Ort."
Denise Kunert bietet auch eine individuelle Betreuung an, geht auf die Tiere ein, beispielsweise wenn ein kranker oder älterer Hund nur eine halbe Stunde gehen  oder ein anderer nicht von der Leine darf. Sie übernehme aber auch Fahrten zum Tierarzt, wenn es gewünscht werde. Die Haagerin legt ihren Fokus jedoch auf den Wasserburger Altlandkreis und rund um ihren Heimatort

Ein besonderes Erlebnis hatte sie neulich in Dorfen, wo sie zweimal in der Woche eine Runde dreht. Eine ältere Dame sei ihr entgegengekommen und habe genuschelt, dass da ein Hund fehle. Sie sei gleich erschrocken und habe erklärt, es seien doch alle drei Hunde neben ihr an der Leine. Daraufhin habe die Dame erwidert, dass Denise Kunert doch normalerweise mit mehr Hunden unterwegs sei. "Das sind Momente, da geht mir dann das Herz auf", unterstreicht sie die Bedeutung dieser Begegnung.

Spenden-Spaziergang am kommenden Samstag

Jeden dritten Samstag im Monat findet ein gemeinsamer Spaziergang statt. "An diesem Tag verabreden wir uns zusammen zum Gassigehen", erklärt Denise Kunert. Das Angebot spreche vor allem Hundebesitzer an, die nicht alleine gehen möchten oder Anschluss an andere Hunde suchen

Zufriedene Hundegesichter. 

Kommenden Samstag, 21. September, veranstaltet Denise Kunert eine spezielle Aktion für das Team Mensch-Hund: Einen Spenden-Spaziergang zugunsten des Tierheims Ostermünchen. Zehn Euro pro teilnehmendem Hund gehen auf das Konto des Tierheims.
Anmelden zu allen Veranstaltungen oder auch für Einzelrunden kann man sich auf der Homepage von Denise Kunert oder telefonisch unter den Nummern 08072/9590167 und 0176/24526653

mb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT