10 Jahre Haager Familienzentrum

Geschenk: Qualitätssiegel für Familienzentrum

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
10-jähriges Jubiläum für Haager Familienzentrum.

Haag - Zum 10-jährigen Jubliäum erhielt das Haager Familienzentrum ein ganz besonderes Geschenk: Das erste bundesweite Qualitätssiegel! Doch es gab auch eine traurige Nachricht...

Aller Anfang war schwer, als vor 10 Jahren Familie Grasse nach Haag zog und merkte dass die Betreuung in Haag eher ein dunkles Loch ist. Hatte eine Bedienung in einem Lokal recht, als sie sagte „die Haager sind eher ein schwieriges Volk“ – nein, daran wollte Bianka und Uwe Grasse nicht glauben und starteten ohne fremde Hilfe einfach mal ein kleine Anlaufstelle für Kinderbetreuung und Fragen rund um die „kleinen Wegbegleiter“.

Das Wohl der Kinder steht an oberster Stelle 

Das Familienzentrum wuchs und die Angebote als Treffpunkt für Mamas, Papas und Omas und Opas wurde immer mehr und mehr angenommen. Bald darauf wurde das Kindernest für die Kleinkinderbetreuung ins Leben gerufen und als letzter Akt vor einigen Jahren das JUZ (Jugendzentrum) gerettet und neu belebt. Mittlerweile hat auch die Marktgemeinde Haag eingesehen, dass die Betreuung der zukünftigen Haager Bürger eine Herzensache ist, die nicht nur den Betreibern des FAM wichtig ist, sondern Eltern und auch kirchliche Institutionen weitestgehend entlastet. Nach Vorstand Uwe Grasse ist ein gemeinsames Miteinander zum Wohle der Kinder oberste Priorität.

Zuschüsse für ehrenamtliche Tätigkeiten gefordert

Susanne Veit, Geschäftsführerin vom Landesverband der Mütter und Familienzentren in Bayern bestätigte auch, dass die ehrenamtliche Tätigkeit, manchesmal auf wackligen Füssen steht. Hierbei müssten die Gemeinden und auch der Staat unterstützend mit Zuschüssen tätig werden. Denn wer freiwillige Arbeit leistet soll nicht später im Rentenalter auf „soziale Hilfe“ angewiesen sein.

Das erste bundesweite Qualitätssiegel

Nach den Ehrungen der anwesenden freiwilligen Helfern hatte Susanne Veit noch eine große Überraschung im Gepäck, das erste bundesweite Qualitätssiegel für das Familienzentrum in Haag. Bianka Grasse nahm das Qualitätssiegel freudig als erstes deutsches Familienzentrum in Empfang. Mit einem weinenden Auge blickte sie auf die Höhen und Tiefen während der Gründung des Familienzentrums Haag zurück und verkündigte ihren Rückzug vom Haager Familienzentrum. Sie könne es sich einfach nicht mehr „leisten, immer nur für ein paar Euro ihre Arbeitskraft und Freizeit zu opfern“ da ja auch erst in diesem Jahr zwei beantragte Teilzeitstellen leider nicht genehmigt wurden.

Als erstes besorgte sich Bianka Grasse einen Hammer und Nagel und hängte das Qualitätssiegel im Eingangsbereich gut sichtbar auf. Beim gemeinsamen Frühstück wurden anschließend noch Fragen und Anregungen mit Susanne Veit und Mdl Günter Knoblauch ausgiebig diskutiert.

Erstes bundesweites Qualitätssiegel für Familienzentrum

aj

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser