Ehrungen bei der Haager Feuerwehr

+
Ehrung eines Mitglieds.

Haag - Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr wurden Mitglieder geehrt. Die Feuerwehr aus Haag in Österreich war auch zu Besuch.

Mit durchschnittlich 2000 Stunden pro Jahr hatte die Haager Wehr mit 91 Einsätzen (16 Brände, 3 Sicherheitswachen, 63 technischen Hilfeleistungen und 9 Fehlalarmierungen) im Jahr 2011 alle Hände voll zu tun. Auch bei der Aus- und Weiterbildung wird mit Gefahrengutausbildung, Flash-Over-Training und Absturzsicherungslehrgängen Wert auf neue Techniken gesetzt.

Mit der Feuerwehr aus Haag am Hausruck in Oberösterreich verbindet die Haager seit 30 Jahren nicht nur freundschaftliche Bande, sondern auch grenzübergreifende Sonderausbildungen wie der THL-Tag mit acht Teams aus Ober- und Niederösterreich und jeweils drei Feuerwehren aus Bayern und Tirol.

Ziel war „Zusehen, zuhören und voneinander lernen“, was auch Josef Herzog senior nach der Ehrung mit dem oberösterreichischen Feuerwehrverdienstorden gemeinsam mit Ernst Noller für das Engagement zur Pflege und Bewahrung der Freundschaft zwischen den beiden Haager Wehren mit leichtem Schmunzeln bestätigte.

Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr in Haag

Geehrt für 10 Jahre Dienstzeit wurden Franz-Xaver Fuchs, Rudolf Rasch, Peter und Tobias Reich sowie Fabian Beckerreit. Auf zwanzig Jahre kamen Klaus Breitreiner, Florian Huber, Josef Huber, Julian Liebermann und Martin Mangstl. Für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Ulli Beer und Bernd Furch ausgezeichnet. Mit Dank für die freiwilligen Leistungen wurde von Kommandant Thomas Göschl und Stellvertreter Stefan Reger Rudi Rasch, Christoph Peinelt und Doris Noller zum Hauptfeuerwehrmann(frau) befördert.

Den Rang des Oberlöschmeisters erhielten Florian Huber und Robert Kinzel, bevor der Abend nach dem offiziellen Teil mit Erinnerungen und Einsatzgesprächen ausklang.

ao

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haag in Oberbayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser