Festaufbau im Endspurt

Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
1 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
2 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
3 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
4 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
5 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
6 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
7 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.
Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase.
8 von 88
Nur noch zwei Tage: Der Aufbau des Haager Herbstfests befindet sich jetzt in der heißen Phase. Hier sind Bilder der vergangenen Tage.

Nur noch zwei Tage, dann muss alles fertig sein. Der Aufbau des Haager Herbstfestes befindet sich jetzt im Endspurt.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Herbstfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.