Roland Hefter in der B12 Arena

Eine Fliege brachte ihn um den Verstand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Roland Hefter ist gerne unter Menschen. Seine Fans finden's einfach guat.
  • schließen

Haag – Ein Sonntagabend, der es in sich hatte. Roland Hefter kämpft tapfer gegen eine Fliege, die ihn am Wadl kitzelte. Er outet sich als „Thermomix-Fan“ (ich brauchte ein Statussymbol) und begeisterte in der B12 Arena.

„Kennt’s Ihr des?“ fragte er immer wieder. Und die Menge grölte: Jaaaaaa! Roland Hefter sprach dem Publikum aus der Seele. „Manchmal hab ich De Ja vue und Alzheimer gleichzeitig“, so Hefter. „Ich steh da und denk ma, des hab i doch scho amoi vergessen“. Der Vollblutmusiker war mit seiner Band, den Isarridern, nach Haag in die B12 Arena von Herbert Zeilinger und seiner Wiesn-Alm gekommen.

Roland Hefter in der B12 Arena

Die Gäste wurden überrascht und bestätigt zugleich. Roland Hefter sang über die Single-Socke, dessen „bessere Hälfte“ er nach dem Waschgang in der Waschmaschine nicht mehr fand, über das leidige Thema, wenn man im Urlaub einfach nicht das Richtige zu Essen bekommt und wieder hoam wui, wie schrecklich die Suche nach einem Parkplatz sein kann, wenn dieser Teufelskreis eines unglücklichen Tages einfach nicht enden will.

Er weiß ganz genau, wie schlimm es ist, wenn man sich seine geheimen Wünsche und Träume nicht „zu leben traut“. Sein Motivations-Song „I dad’s macha“ kam ebenso gut an wie auch die kultigen Sounds der Band Isarrider, die kurzerhand mit Roland Hefter mitgereist waren. Gitarre, Saxophon und eine pfiffige Schlagzeugerin, die sicherlich nicht wegen der Frauenquote, sondern ihrem unglaublichen Taktgefühl bei der Band dabei ist.

Das Publikum zeigte sich begeistert. „Roland Hefter ist in gewisser Weise ein Frauenversteher“, lächelte eine Besucherin. „Doch das unheimliche ist, dass er auch die Probleme der Männer ganz genau versteht“, grinste die Dame. Ehrliche Texte, Musik, die sofort zum Mitklatschen und Mitwippen einlädt und eine Portion zielgenauer Wortwitze in den Lied-Ankündigungen durch Roland Hefter, der nicht umsonst schon seit Jahrzehnten als echtes „Schmankerl in der Musikszene“ gilt.

Gruppenfoto für's Familienalbum: Organisationsteam und Roland Hefter verstehen sich blendend.

Auch Herbert Zeilinger, seine Familie und das Wiesn-Alm Team samt SAS Eventteam fühlten sich mit der Wahl absolut zufrieden. „Roland Hefter ist ein begnadetes Bühnentalent und wir sind sehr froh darüber, dass er bei uns in Haag unser Publikum so gut unterhalten hat“, so Zeilinger nach der Veranstaltung am Sonntagabend.

Übrigens: Drei Euro je Eintrittskartenpreis werden an die Hilfsaktion "Orienthelfer" von Christian Springer gespendet.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Herbstfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Herbstfest-Infos

Auf dem Festplatz (Schäfflerstraße 8) vom 9. bis 18. September:

- Bierpreis: 8,20 Euro

- Festeinzug & Wiesneröffnung: 9. September ab 17.00 Uhr

- Festzug & Erntedankgottesdienst: 11. September ab 10.00 Uhr

- Brillianthöhenfeuerwerk: 12. September ab ca. 22.15 Uhr

- Kindertag mit ermäßigten Fahrpreisen: 14. September von 14 - 20 Uhr (Ausweichtermin bei Regen 16.09.)

- 4. Dirndl- und Burschenversteigerung: 15. September in der B12-Arena

- Oldtimetreffen & Festausklang: 18. September ab 11.30 Uhr
Video

Das große Feuerwerk zum Haager Herbstfest 2016

Das große Feuerwerk zum Haager Herbstfest 2016
Video

Anzapfen des letzten Fasses Haager Herbstfest 2016

Anzapfen des letzten Fasses Haager Herbstfest 2016
Video

Die Bierprobe zum Haager Herbstfest 2016

Die Bierprobe zum Haager Herbstfest 2016
Video

Der Familientag am Haager Herbstfest 2016

Der Familientag am Haager Herbstfest 2016