Kleine Dorffeuerwehr mit großem Know How

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dickes Dankeschön für das Engagement der Dorffeuerwehr Winden

Winden - Kommandant Georg Zeller der Windner Floriansjünger bedankt sich für das hohe Engagement bei Einsätzen und kulturellen Aktionen im vergangenen Jahr.

Wie Vorstand Florian Ott berichten konnte, waren die Windner Floriansjünger sehr aktiv. Nicht nur bei den 20 Einsätzen im vergangenen Jahr, sondern auch kuturell und im Rahmen der guten Nachbarschaft mit den umliegenden Feuerwehren aus dem Landkreis Erding.

Von den Höhepunkten wie dem traditionellen Kesselfleischessen im Mai bis hin zum Firstbaumklau beim Herbst Rudi und dem Kinderferienprogramm des Marktes Haag wurde für jede Menge Spaß und gute Laune gesorgt.

Kommandant Georg Zeller bedankte sich bei den 43 Feuerwehrdienstleistenden für das hohe Engagement bei elf technischen Hilfeleistungen, drei Brandeinsätzen, eine Feuersicherheitswache und zwei Fehlalarmen mit insgesamt 267 Stunden.

Das neue Konzept mit Übungen und externen Ausbildungen von landkreisübergreifen Übungen, Fahrsicherheitstraining, Gefahrengutübungen und Motorsägenlehrgängen schlug nochmals mit 601 Stunden zu Buche.

Dorffeuerwehr Winden zeigt Engagement

Kommandant Zeller bedankte sich auch bei den Angehörigen, Eltern und Partner für das entgegengebrachte Verständnis.

Stellvertretender Landrat und Bürgermeister aus Mühldorf, Günther Knoblauch würdigte den Erhalt der kleinen Feuerwehren, denn gerade sie seien „wichtig für die Gesellschaft“. Im Anschluß ehrte Knoblauch gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Franz Oberpaul für 40 Jahre aktiven Dienst Franz Maier und Georg Loiberstetter für 25 Jahre.

Jugendwart Stefan Ott bedankte sich bei seinen zehn Schützlingen für das hervorragende Miteinander beim Kreiszeltlager im Feuerwehrausbildungszentrum, den guten Abschneiden bei Löschwasserwanderungen.

Stellvertretend für die interessanten Besuche bei der Münchner Berufsfeuerwehr und der Flughafenfeuerwehr bedankte sich Franz Schex im Namen der Jugendfeuerwehr bei Kommandant Georg Zeller und Franz Herrneder mit je einem Foto.

Der Abend klang mit einer Brotzeit gestiftet vom Markt Haag als „kleinem Beitrag“ seitens der Gemeinde aus.

AJ

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser