Haag: "Klimaschutzfahrplan" hat begonnen

Haag - Für das Projekt "Klimaschutzfahrplan" fand jetzt die offizielle Auftaktveranstaltung im Haager Bürgersaal statt.

Der Markt Haag beteiligt sich zusammen mit den Gemeinden Schwindegg, Buchbach und der Stadt Waldkraiburg als vom Bundesumweltministerium geförderte Pilotkommune am Projekt „Klimaschutzfahrplan“. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis fand dazu jetzt die offizielle Auftaktveranstaltung im Haager Bürgersaal statt.

Wie immer sehr beeindruckend war der Vortrag des renommierten Klimaforschers und Vorreiters Professor Wolfgang Seiler, dessen Erörterung der klimarelevanten Zusammenhänge und Auswirkungen trotz eigentlich bekannter Thematik stets neue Erkenntnisse bergen. Gerade durch die Worte von Professor Seiler wurde deutlich, wie sinnvoll es ist, als einzelner Bürger und als Kommune jetzt aktiv zu werden. Professor Seiler zeigte vielfältige Handlungsoptionen auf, mit denen jeder Einzelne etwas bewegen kann.

Daneben wurden von Susanne Weigand, Landratsamt Mühldorf, das Projekt Klimaschutzfahrplan sowie von Herrn Ralf Stappen, SP Group, die Ergebnisse der kürzlich durchgeführten Bürgerbefragung vorgestellt.

Weg vom rein theoretischen hin zur Umsetzung gingen die Ausführungen von Dr. Winfried Weiß, zweiter Bürgermeister der Marktgemeinde Haag. Haag hat bereits einige Sanierungsmaßnahmen kommunaler Gebäude in Angriff genommen und nimmt damit eine absolute Vorbildfunktion ein. Dazu passend entstanden in Kooperation mit dem Bund Naturschutz die nachhaltigen Projekte Thermografie-Aktion, die Heizungspumpentausch-Aktion und der Rezepte-Wettbewerb, die bereits im November anlaufen.

Nähere Informationen zum Klimaschutzfahrplan und zur Thermografieaktion des Bunds Naturschutz sind im Internet auf den Seiten des Landratsamtes unter www.lra-mue.de/de/pub/energie_klimaschutz/termine__aktionen.cfmoder bei Frau Schmidt-Schuh vom Bund Naturschutz Telefon 08638 / 3701 erhältlich.

Daneben wird in Haag ein Team eingesetzt, das praktische und umsetzbare Maßnahmen für Haag entwickeln soll, um den Klimaschutz noch mehr voranzutreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen. Interessierte können sich beim Kämmerer der Gemeinde Haag, Herrn Mörwald, Tel 08072 / 9199-22 melden.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser