Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drogenhändlerring gesprengt

Kripo Traunstein stellt in Haag und Edling große Mengen Betäubungsmittel sicher

Drogenrazzia in Haag und Edling
+
Drogenrazzia in Haag und Edling

Wie bereits berichtet, kam es im Juli 2022 nach Ermittlungen der Kripo Traunstein zu mehreren Festnahmen und Sicherstellungen von Betäubungsmitteln. Am Donnerstag (den 3. November) durchsuchten die Rauschgiftfahnder der Kripo Traunstein erneut Wohnungen in Haag und Edling.

Mitteilung im Wortlaut

Edling - Dabei konnten größere Mengen Kokain, Marihuana, mutmaßliches Drogengeld, Teleskopschlagstöcke und diverse Datenträger sichergestellt werden. Mehrere Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Drei Personen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein dem Ermittlungsrichter vorgeführt, zwei davon kamen in Untersuchungshaft.

Am Donnerstag (3. November) drangen Polizeibeamte mehrerer Dienststellen zeitgleich in drei Wohnungen in Haag und Edling ein. Bei den Durchsuchungen stellten die Rauschgiftfahnder ca. 270 Gramm Kokain, 20 kg Marihuana, zwei Teleskopschlagstöcke sowie diverse Datenträger sicher. Weiterhin wurden 28.000 € mutmaßliches Drogengeld sichergestellt.

Insgesamt waren über 40 Polizeibeamte der Kriminalpolizei Traunstein mit Unterstützung weiterer Dienststellen der Polizeipräsidien Oberbayern Süd, Oberbayern Nord, des BLKA sowie der Polizeiinspektion Spezialeinheiten im Einsatz

.Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein ermittelt das für Rauschgiftdelikte zuständige Fachkommissariat K4 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein wegen des Verdachts von Verbrechen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen und mit Waffen.

Gegen drei der Festgenommenen – einen 46-jährigen, einen 27-jährigen sowie einen 21-jährigen - stellte die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein Haftanträge. Die Beschuldigten wurden von den Ermittlern der Kripo tags darauf, am 04.11.2022, dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen alle drei Haftbefehle erließ. Die 46- und 21-jährigen Tatverdächtigen wurden in Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft genommen. Gegen den 27-jährigen wurde der Haftbefehl unter Auflagen vom Richter außer Vollzug gesetzt, er kam auf freien Fuß.

Bereits im Mai und Juli 2022 hatten die Ermittler der Kripo Traunstein im Zusammenhang mit den derzeitigen Ermittlungen mehrere Personen festgenommen und große Mengen Betäubungsmittel sichergestellt.

In dem Gesamtverfahren der Ermittlungsgruppe der Kripo Traunstein sind bislang insgesamt zehn Haftbefehle ergangen, sechs Beschuldigte sitzen aktuell in Untersuchungshaft, zwei Haftbefehle wurden außer Vollzug gesetzt. Eine Person wurde bereits rechtskräftig verurteilt.

Pressemitteilung PPOBS

Kommentare