MdB Stephan Mayer: "Nun zügig bauen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - In diesem Sommer soll der Ausbau der Bahnstrecke zwischen Mühldorf und Tüßling beginnen. Das Eisenbahnbundesamt hat den Planungen zugestimmt:

Seit Dienstag liegt der Planfeststellungsbeschluss für den westlichen Abschnitt vor. Am kommenden Montag erfolgt die finanzielle Baufreigabe durch das Bundesverkehrsministerium.

Auf 180 Seiten hat sich das Eisenbahnbundesamt mit den Planungen zwischen Altmühldorf und dem westlichen Ende des Bahnhofs befasst, Einwände von Anwohner geprüft und schließlich Baurecht geschaffen. Das ist am Dienstag mit der Vorlage des Planfeststellungsbeschlusses geschehen, jetzt überprüft die Südostbayernbahn (SOB) unter Leitung Dennis Kollais, welche Änderungen sie in ihren Planungen vornehmen muss.

Denn es soll jetzt schnell gehen, damit der Ausbau so rasch als möglich beginnen kann. Den Grundstein dafür hat laut Kollai der Vorstand der DB mit zwei Sonderbeschlüssen gelegt, die es der SOB erlauben, Arbeiten vorzeitig auszuschreiben. Sonst, sagt Kollai, hätte es bis Ende 2014 gedauert, bevor die Bauarbeiten hätten beginnen können.

Mehr zum Bahnausbau im Landkreis Mühldorf:

So aber ist der Baubeginn für Ende Juli vorgesehen, dann soll neben vorbereitenden Arbeiten auch der Bau einer Lärmschutzwand an der Hartgasse beginnen. Es folgen Rodungsmaßnahmen und die Verlegung von Kabeln, ab Ostern 2014 sollen dann entlang des gesamten Abschnitts von Altmühldorf bis einen Kilometer westlich des Bahnhofs die Bagger auffahren. In dem jetzt frisch vorliegenden Planfeststellungsbeschluss sieht Kollai auch deutliche Verbesserungen für die Anwohner gegenüber der ursprünglichen Planung. So habe das Eisenbahnbundesamt die Lärmschutzwand auf Bitten der Anwohner an einigen Stellen über das gesetzlich vorgeschrieben Maß erhöht und häufiger besohlte Schwellen als Schutz vor Erschütterungen zugelassen, als ursprünglich vorgesehen. „Das sind Entscheidungen pro Bürger, es kommt dann genauso, wie sie es wollen“, urteilt Kollai.

Sobald der Planfeststellungsbeschluss offiziell ausliegt, will Kollai die Anwohner zu Informationsgesprächen einladen, um ihnen die Entscheidungen des Eisenbahnbundesamts zu erläutern. Diese Entscheidung schafft Baurecht, wenn es keine Klagen dagegen gibt. Der Planfeststellungsbeschluss für den strittigeren östlichen Abschnitt gibt es dagegen noch nicht. Mit ihm ist auch in den nächsten Monaten noch nicht zu rechnen.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Stephan Mayer:" Nun zügig bauen"

Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer freut sich über das Baurecht in einem ersten Abschnitt Altmühldorf-Mühldorf. Mayer: "Nachdem der Bund bereits vor zwei Jahren die Mittel für die Ausbaumaßnahme in Höhe von insgesamt ca. 140 Millionen sichergestellt hat, muss nun endlich gebaut werden. Ich habe dies auch in Gesprächen mit Bundesverkehrsministerium und Bahn verdeutlicht."

Wie Mayer vom Ministerium mitgeteilt wurde, wird am 29. Juli der erste Spatenstich stattfinden. Und eines ist Mayer wichtig: "Dieser Spatenstich darf nicht nur symbolisch sein. es muss schnell und nachhaltig gebaut werden. Nicht so, wie 2005 bei Ampfing-Altmühldorf. Da ist Jahre lange nichts passiert."

Mit dem Ausbau des Streckenabschnitts Altmühldorf-Tüßling wird das Nadelöhr für die wachsenden Anzahl von Güterzügen der chemischen Industrie beseitigt. Der Heimatabgeordnete: "Wir stehen hier gegenüber der Industrie im Wort, dass nicht nur erfolgreich geplant, sondern auch zügig gebaut wird."

Pressemitteilung MdB Mayer

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa/re

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser