im Landkreis Mühldorf

106 Minderjährige unter Amtsvormundschaft

Mühldorf - 106 unter 18-Jährige wurden im Jahr 2016 unter Amtsvormundschaft gestellt. Das sind zwölf Fälle weniger als im Vorjahr.

Laut dem Mühldorfer Anzeiger handelt es sich in sechs der Fälle um Fälle, in denen eine ledige Minderjährige ein Baby bekam oder ein Kind zur Adoption freigegeben wurde. In den restlichen 100 Fällen handelt es sich um so genannte bestellte Amtsvormundschaften. Davon seien 89 Jungen und elf Mädchen. 

Diese wurden gerichtlich angeordnet, beispielsweise, wenn Eltern wegen Kindeswohlgefährdung das Sorgerecht entzogen wurde. Aber auch, wenn die Eltern verstorben sind oder es sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge handelt. In solchen Fällen regelt dann das Jugendamt die Pflege und Erziehung. In den meisten Fällen lebt das Kind bereits in einer Pflegefamilie oder einem Heim.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser