Erste Bilanz in Mühldorf

Landratsamt ist digitaler Erfolg

Mühldorf - Vier Wochen nach Einführung der neuen Website des Landratsamtes Mühldorf sowie der neuen Fanpage auf Facebook zieht das Landratsamt Mühldorf Bilanz – und diese fällt gut aus.

"Die neuen Kanäle werden gut angenommen. Wir verzeichnenauf der Website bereits über 11.000 Besucher, auch die unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten, wie beispielsweise über die Suchfunktion, oder die so genannten Lebenslagen werden gut genutzt", resümiert Sandra Schließlberger, Stabsstellenleitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Landratsamt.

Auf der Fanpage wird eine ebenso hohe Reichweite bei knapp 260 Fans verzeichnet. "Die Interaktion der Fans mit den Beiträgen kann sich sehen lassen", erklärt Tobias Gebhardt, Social Media Manager. Dabei sind die Website und dieFanpage nur ein Teil der Digitalisierung – sie gehören zur externen Kommunikation des Landratsamtes.

Intern implementiert das Landratsamt gerade ein Dokumenten-Management-System, das die Dokumenten-Verwaltung digitalisiert und vereinfacht. Verantwortlich hierfür ist Robert Imiolek, Stabsstellenleiter E-Government im Landratsamt Mühldorf am Inn: "Bis Anfang Juli 2018 werden wir das System in allen Fachbereichen implementiert haben. Damit haben wir dann einen Riesenschritt in Richtung Amt 2.0 gemacht."

Auch das Antragssystem wird damit einfacher und schneller. Das System wird durch Schulungen aktuell Schritt für Schritt über die Fachbereiche hinweg eingeführt. "Ich bin stolz darauf, dass der Landkreis Mühldorf diese entschlossenen, digitalen Schritte unternimmt. Wir kommen gut voran und nehmen für andere Landkreise bereits eine Vorreiterrolle ein", erklärt Landrat Georg Huber.

Anfang bis Mitte 2018 folgen weitere Maßnahmen, um die Dienstleistungen des Landratsamtes noch transparenter und zugänglicher zu machen. So wird neben dem Nachrichtenkanal Twitter, der vor allem Multiplikatoren und Influencer aus dem Landkreis treffen soll, auch eine Bürger-Informations-Warn-App eingeführt. Die App für Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystem warnt die Bürger im Landkreis zum Beispiel vor aufziehenden Stürmen, Großbränden, Straßensperren, Hochwasser oder Katastrophen.

Die neue Webseite ist unterwww.lra-mue.de, die neue Facebook-Fanpage unter www.facebook.com/landkreismuehldorf/ zu erreichen.

Pressemitteilungen des Landratsamtes Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Naupol

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser