2,5 Mal so viele Wohnungen notwendig

Zu viele Flüchtlinge, zu wenige Wohnungen

Mühldorf - Im Landkreis werden rund 530 Wohnungen für Flüchtlinge benötigt - das ergibt die Analyse des Pestel-Instituts auf Grundlage einer Wohnungsmarktanalyse.

Das Pestel-Institut in Hannover geht bei seiner Wohn-Prognose davon aus, dass rund 1330 in den Landkreis Mühldorf kommen, so berichtet der Mühldorfer Anzeiger in seiner Dienstagsausgabe. Da allerdings im letzten Jahr nur knapp 410 Wohnungen fertiggestellt wurden, empfiehlt das Institut, dringend rund 530 Wohnungen zu bauen, um einer handfesten Wohnungskrise zu entgehen.

Die Wissenschaftler berechnen die Anzahl der benötigten Sozialwohnungen Flüchtlinge nach dem sogenannten "Königsteiner Schlüssel": 100 Flüchtlinge brauchen demnach im Schnitt 40 Wohnungen, so der Mühldorfer Anzeiger weiter. Zusätzlich werden dann noch Sozialwohnungen für Rentner, Alleinerziehende und Auszubildende benötigt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in Ihrem gedruckten Mühldorfer Anzeiger oder unter ovb-online.de.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser