Praxen an den Verkehrsachsen?

  • schließen

Landkreis Mühldorf - Eine Gemeinde ohne eigenen Hausarzt? Schon längst keine Seltenheit mehr. Deshalb berieten nun die Bürgermeister der Region über neue Lösungen.  

Lesen Sie mehr:

Kassenärztliche Vereinigung befürchtet Unterversorgung in der Region

Bei der Bürgermeister-Versammlung in Kraiburg war die hausärztliche Versorgung im Landkreis Mühldorf ein großes Thema. Die nackten Zahlen führen vor Augen, dass sich die Versorgungssituation verschlechtern wird: von 82 Hausärzten sind 26 über 60 Jahre alt - ausreichender Landärzte-Nachwuchs fehlt. So kam Bürgermeistersprecher Dr. Karl Dürner zu der Erkenntnis: "Es ist schon fünf nach zwölf"! Auch der Ärztliche Direktor der Mühldorfer Kreisklinik, Dr. Wolfgang Richter, fand laut der Heimatzeitung am Dienstag klare Worte: "So wie die ärztliche Versorgung war, wird sie nie mehr werden." Die Bevölkerung müsse mehr Mobilität zeigen und sich auf längere Wartezeiten einstellen.

Abhilfe soll die "Initiative Inn-Doc" bringen, ein Maßnahmenbündel zur Förderung und Entwicklung der Situation der Landärzte im Landkreis. Außerdem empfiehlt Richter die Einrichtung von Gemeinschaftspraxen an zentralen Verkehrsachsen, die dann auch Hausbesuche übernehmen könnten.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser