20 Jahre Abteilungsleiter der Stockschützen

Ehrung für Hans Stampfl

Maitenbeth - Abteilungsleiter Hans Stampfl hat bei der Hauptversammlung der Stockschützen des FC Maitenbeth auf ein sowohl sportlich und gesellschaftlich aktives, finanziell zufriedenstellendes, aber auch auf ein Jahr zurückgeblickt, in dem jede Menge Eigenleistung der Mitglieder gefordert war.

Ein von der Fußballabteilung überlassener Abstellraum wurde von den Mitgliedern in vielen Stunden Arbeit zur Erweiterung des bestehenden Vereinsheims umgebaut. Trotz dieser geleisteten Stunden haben die Umbaumaßnahmen aber ein kleines Loch in die Kasse gerissen, wie Elke Bernert berichtete, welche stellvertretend für Luise Franta den Kassenbericht vortrug. Die Abteilung steht aber weiterhin auf soliden finanziellen Beinen. Die Mitgliederanzahl ist mit 64, davon 25 Aktive, nahezu konstant geblieben.

Im sportlichen Bereich waren zwei Herren- und eine Damenmannschaft im Einsatz. Die Herren bestritten 14 Turniere und ein AH-Turnier. Der größte Erfolg war dabei der erste Platz in Ramsau. Die Damen waren neunmal im Einsatz und konnten in Hackltal einen hervorragenden zweiten Platz erringen. Bei zehn Mix- und einem freien Turnier stand man dreimal als Dritter auf dem „Treppchen“. Höhepunkt aber war wieder das Gemeindeturnier mit 23 Mannschaften, das erstmals vom Team „Roundup“ gewonnen werden konnte. Die Rangliste führt bei den Damen Irmi Eyner vor Elke Bernert und Luise Franta an, bei den Herren Sepp Bibinger, vor Hans Stampfl und Reinhold Trofimon.

Die Vorstandschaft überreichte Hans Stampfl als kleines Dankeschön für 20 Jahre geleistete Arbeit als 1. Vorstand einen Geschenkkorb und einen Essensgutschein.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Maitenbeth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser