Drei Katzen aus Maitenbeth spurlos verschwunden

Obacht an alle Katzenbesitzer: Treiben Tierfänger im Haager Land ihr Unwesen?

Maitenbeth - Fast zeitgleich sind drei junge Katzen aus einer Siedlung in Maitenbeth abhanden gekommen. Eine Besitzerin hat sich bei der Polizei Haag gemeldet - und befürchtet, dass Tierfänger dahinter stecken könnten.

„Wir haben die Mitteilung bekommen, dass Anfang der vergangenen Woche, seit dem 17. August 2020, insgesamt drei Katzen verschwunden sind. Alle drei sind in einer Siedlung in Maitenbeth zuhause“, kann Gerhard Baum, der Leiter der Polizeistation Haag, auf Nachfrage von innsalzach24.de bestätigen. Auffällig sei, dass es sich dabei um Nachbarkatzen aus einem Gebiet handle. „Dass gleich drei Katzen aus einer Straße zur fast selben Zeit abhanden kommen, das ist schon bisserl dubios", unterstreicht Baum.


Drei Katzen in Maitenbeth verschwunden: Steckt ein Tierfänger dahinter?

Dass es sich um noch junge Katzen handelt, mache die Sache dem Haager Polizeichef zufolge nicht leichter, da diese womöglich zutraulicher seien als erwachsene Katzen. „Ob Tierfänger, wie es eine besorgte Besitzerin vermutet hatte, oder gar ein Tierhasser dahinter steckt, das wissen wir nicht. Ein Kollege ist an dem Fall dran und inspiziert auch die angrenzenden Waldstücke, ob es Hinweise auf Giftköder oder Fallen gibt.“


Bereits 2019 gab es einen Fall, bei dem zwei weitere Katzen fast zur selben Zeit verschwunden sind. Ob das in Zusammenhang mit dem akuten Fehlen der drei Katzen steht, sei ungewiss. Und auch in Kolbermoor ging vergangenes Jahr die Angst um, ein Katzenfänger könnte am Werk sein: Im Gebiet der südlichen Königsseestraße sind seit April 2018 mindestens zehn Katzen spurlos verschwunden. 

Katzenverschwinden in Maitenbeth: Polizei Haag nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen

Auch wenn die Haager Polizei dem nachgehe, der Fall sei schwierig, muss Baum zugeben - selbst wenn die Katzen gechippt und registriert sind. Er hofft mitunter auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer Auffälligkeiten bemerkt - ein unbekanntes Auto oder Personen, die sich verdächtig verhalten - möge sich bei der Haager Polizei unter der Telefonnummer 08072/91820 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. „Nicht nur Maitenbeth ist im Fokus, auch Katzenbesitzer im Haager Land möchten auf ihre Vierbeiner aufpassen. Gerade, wenn die Katzen Freigänger sind", mahnt der Polizeichef abschließend zur Vorsicht.

mb

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini (dpa)

Kommentare