Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Positive Entwicklung in 2019 – auf die Herausforderungen vorbereitet

+
v. l.: Vorstandsvorsitzender Markus Putz, stv. Vorstandsvorsitzender Karl Straßer, Vorstandsmitglied Bernd Renschler

Mühldorf / Altötting - Die Sparkasse Altötting-Mühldorf kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Auch 2019 galt es, die Herausforderungen durch die Negativzinsen, den Regulierungsdruck sowie die digitale Transformation erfolgreich zu meistern.

Die Steigerung der Bilanzsumme um 7,1 Prozent auf 2.915 Millionen Euro, getragen im Wesentlichen durch das Kreditgeschäft, zeigt das hohe Vertrauen der Kunden und Unternehmen in die Sparkasse Altötting-Mühldorf. Hierbei bestätigen 97 Prozent der Firmenkunden aus der aktuellen Online-Kundenbefragung ihre Zufriedenheit mit der Sparkasse Altötting-Mühldorf als „ausgezeichnet“, „sehr gut“ oder „gut“. Damit ist die Sparkasse – trotz Corona-Krise – gut gerüstet für alle Herausforderungen und unterstützt als starker Partner die Kunden.


Erfolgreiches Geschäftsjahr

Insgesamt war das Jahr 2019 von Wachstumseffekten geprägt. Wie in den Vorjahren konnte die gute Verankerung im Privatkundengeschäft mit einem Zuwachs von 1.300 Girokonten fortgesetzt werden. Der Bestand an Kundenkrediten lag mit 2.142 Millionen Euro um 212 Millionen Euro oder 11 Prozent über dem Vorjahresniveau. Haupttreiber des Wachstums waren hierbei neben dem privaten Wohnungsbau auch die Finanzierung von Investitionen bei den Unternehmen und Selbstständigen. Hierbei legten die Darlehenszusagen insgesamt um 14 Prozent zu. Dies ist ein Beleg für die umfangreichen Aktivitäten auf dem regionalen Immobilienmarkt.

Die Kundeneinlagen erhöhten sich um 61 Millionen Euro auf 2.249 Millionen Euro (+ 2,8 Prozent). Die Summe der anvertrauten Gelder liegt mittlerweile bei 3,2 Milliarden Euro. Ein wichtiger Bestandteil in der Vermögensanlage der Kunden war 2019 erneut das Wertpapiergeschäft. Damit konnte die Geldvermögensbildung im Privatkundengeschäft wiederholt deutlich gesteigert werden. Die Berater konzentrierten sich gemeinsam mit den Kunden weiterhin auf die Ausarbeitung einer individuellen Portfolio-Struktur.


In den Wertpapieranlagen war sowohl beim Nettoabsatz (+ 18 Prozent) als auch bei den Depots (+ 8 Prozent) ein Anstieg zu verzeichnen. Der anhaltende Boom am Immobilienmarkt ermöglichte eine Steigerung des Vermittlungsvolumens für Immobilien um 29 Prozent. Das Niedrigzinsniveau führte zu einer leichten Verringerung der Erträge aus dem Zinsgeschäft. Besonders durch die Bereiche Immobiliengeschäft und Versicherungen konnte im Provisionsüberschuss eine positive Entwicklung erreicht werden. Das Betriebsergebnis vor Bewertung lag über den Erwartungen im Prognosebericht, hat sich aber gegenüber 2018 verringert. Die Kapitalbasis konnte weiter ausgebaut werden und überschreitet mit rund 15 Prozent (nach Gewinnzuführung 2018) deutlich die vorgeschriebenen 8 Prozent.

Verlässlicher Partner

Die Kunden und Menschen können sich darauf verlassen, dass die Sparkasse als verlässlicher Partner agiert. Dies gilt besonders auch in der Corona-Krise. In 2019 beurteilten erstmals speziell die Firmenkunden mit 97 Prozent die Leistungen der Sparkasse Altötting-Mühldorf mit „ausgezeichnet“, „sehr gut“ oder „gut“. Dies zeigt ein hohes Maß an Vertrauen der Kunden. Hier ist die Erreichbarkeit auf den verschiedensten Wegen ein entscheidender Faktor.

Besonders die Digitalisierung – ergänzend zur persönlichen Beratung – stellt durch einfache und selbsterklärende Lösungen ein noch engeres Verhältnis zu den Kunden her. Mehr als 14.000 Besucher in der Internet-Filiale nutzen unseren Service- und Informationskanal täglich. Über unser Kundencenter können die Kunden bequem und einfach von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter 08631 611-0 eine Vielzahl von Bankgeschäften tätigen.

Diese Serviceangebote baut die Sparkasse laufend aus. Im aktuellen Umfeld der Niedrigzinspolitik hat eine bedarfsgerechte und auf Nachhaltigkeit ausgelegte Beratung einen sehr hohen Stellenwert. Besonders auch unter dem Eindruck der Corona- Krise wurden die digitalen Möglichkeiten für Kundenberatungen weiter ausgebaut.

Verantwortung vor Ort

Verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln und gesellschaftliches Engagement haben für die Sparkasse Altötting-Mühldorf eine hohe Bedeutung. In 2019 wurden wieder über 750 Projekte von mehr als 400 Empfängern mit insgesamt über 500 Tausend Euro gefördert. Mit dem Sparkassen-Spenden- Voting konnten die Bürger zum vierten Mal für ihr Lieblingsprojekt abstimmen. In 2019 wurden über das Spenden- Voting insgesamt 50.000 Euro verteilt.

Der weitere Umbau unseres Fuhrparks mit dem Einsatz von Elektro- und Hybridfahrzeugen ist ein Baustein zur nachhaltigen Ausrichtung der Sparkasse. Daneben konnte der Stromverbrauch weiter verringert werden. In den letzten zehn Jahren um insgesamt 38 Prozent. Auch beim Papierverbrauch setzte sich der positive Trend fort. Dieser verringerte sich in den letzten fünf Jahren um 26 Prozent. Dieses nachhaltige Handeln bestätigt auch die Mitgliedschaft im Umweltpakt Bayern.

452 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt die Sparkasse Altötting-Mühldorf, davon 23 Auszubildende. Mit mittlerweile 39 Prozent steigt der Anteil der Teilzeitbeschäftigten stetig an. Die Sparkasse bietet hierzu flexible Arbeitszeitmodelle. Damit begleitet die Sparkasse die Mitarbeiter durch alle Lebensphasen und fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Rolle als Ausbildungsbetrieb und eine laufende Qualifizierung und Weiterbildung der Mitarbeiter hat dabei einen zentralen Stellenwert.

Fazit und Ausblick

Die Sparkasse kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Sparkasse entwickelte sich insgesamt über den Erwartungen. Trotz der andauernden Niedrigzinsphase gehen wir aufgrund unserer Wachstumsstrategie von einem über dem Vorjahresniveau liegenden Ergebnis aus.

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise sehen wir die positive Entwicklung der Ertragslage (Zins- und Provisionsüberschuss) aber belastet. Trotzdem sollte das Betriebsergebnis vor Bewertung zumindest das Vorjahresniveau erreichen. Wir danken allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen sowie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr besonderes Engagement!

Pressemitteilung Sparkasse Altötting-Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare