53 Millionen für Vorwegmaßnahmen

A94: ÖPP-Verfahren läuft planmäßig

+

Altötting/Mühldorf - Das ÖPP-Verfahren für den Bau der Streckenabschnitte Pastetten-Dorfen sowie Dorfen-Heldenstein läuft planmäßig und soll nächstes Jahr abgeschlossen werden.

Wie der Präsident der Autobahndirektion Südbayern Paul Lichtenwald Bundestagsabgeorndetem Stephan Mayer (CSU) mitteilte, ist das ÖPP-Verfahren für den Bau der Streckenabschnitte Pastetten-Dorfen sowie Dorfen-Heldenstein im Plan. Derzeit läuft der Teilnehmerwettbewerb im Zuge des ÖPP-Verfügbarkeitsmodells. In diesem Zusammenhang wurden vier Bewerbungen bei der Autobahndirektion eingereicht und mittlerweile geprüft. In Kürze werden die Bewerber über das Ergebnis benachrichtigt, Bis Anfang Juni werden die Unterlagen zur Abgabe eines Angebots versandt. Im nächsten Jahr wird das Verfahren abgeschlossen sein.

Bis zum Abschluss des ÖPP-Verfahrens im Jahr 2015 werden mit einem Kostenumfang von 53 Millionen Euro Vorwegmaßnahmen erledigt. Dies sind fünf Unterführungsbauwerke, die Lappachtalbrücke, archäologische Untersuchungen, Leitungsverlegungen, Erdarbeiten in besonders kritischen Einschnittsbereichen.

MdB Mayer will in regelmäßigen Abständen den Verfahrensstand abfragen. Der Wahlkreisabgeordnete: "Ich teile absolut die Ungeduld in der Bevölkerung. Mein Ziel bleibt die Fertigstellung bis 2018." Den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt hat Stephan Mayer zu einer Verkehrskonferenz in den Wahlkreis Altötting/Mühldorf eingeladen.

Pressemitteilung Stephan Mayer, MdB

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser