Sonderzug nach Bayreuth

Ein Landkreis geht auf Reisen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Opernhaus Bayreuth

Mühldorf - Das wird eine Reise der besonderen Art: Ein Sonderzug, festlich bewirtet und nur für die Bürger im Landkreis - das eigentliche Highlight ist aber das Reiseziel!

Ein geselliges Erlebnis der besonderen Art: In Zusammenarbeit mit der Südostbayernbahn bietet der Landkreis Mühldorf auch heuer wieder einen Sonderzug mit bewirtetem Gesellschaftswagen für alle Landkreisbürger an. Ziel ist am Samstag, den 13. September, Bayreuth. Viele kulturelle Highlights erwarten an diesem Tag alle, die sich mit dem Sonderzug auf nach Bayreuth machen.

Nach der Ankunft am Hauptbahnhof haben Sie die Möglichkeit, Bayreuth im Rahmen einer Stadtführung kennenzulernen, welche im Fahrpreis inbegriffen ist. Besuchen Sie das Neue Schloss und den Hofgarten. Im Erdgeschoss des Neuen Schlosses befinden sich heute das Museum und eine Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlung mit Werken des Spätbarocks.

Stadtführung mit Schluss, Hofgarten und Opernhaus

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Markgräfliche Opernhaus, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Dieses ist leider seit 2012 wegen Restaurierung geschlossen, aber im Opernhaus wurde ein Informationszentrum eingerichtet und ermöglicht Einblicke in das Opernhaus bzw. in die Restaurierung. Die Fürstenloge ist im Rundgang zu besichtigen.

Oder erkunden Sie die Eremitage, eine historische Parkanlage vor den Toren der Stadt, welche ein Refugium für höfisches Leben war. Sie beherbergt unter anderem das Alte Schloss mit Innerer Grotte, das 1715 als Mittelpunkt einer Einsiedelei von Markgraf Georg Wilhelm errichtet wurde. Ab 1735 erweiterte Markgräfin Wilhelmine den Bau zu einem Sommerschlösschen mit prunkvoller Innenausstattung. Ebenfalls zur Eremitage gehören die malerischen Wasserspiele und eine märchenhafte Orangerie mit dem zentralen Sonnentempel, der von Apoll, dem Gott der Musen, bekrönt ist.

Sie können Ihren Ausflugstag aber auch ganz individuell gestalten. Fahrkarten für den Sonderzug inkl. Stadtführung sind zum Preis von 35 Euro erhältlich. Ein besonderes „Zuckerl“ für Familien: der Landkreis Mühldorf übernimmt die Hälfte des Fahrpreises für Kinder (6-14 Jahre) – so zahlen Sie statt zehn Euro nur fünf Euro! Ebenso gibt es auch ein „Zuckerl“ für die Inhaber einer Ehrenamtskarte – Sie bekommen eine Ermäßigung in Höhe von zehn Euro.

Tickets ab 28. Juli

Tickets für die Zugfahrt inklusive Stadtführung erhalten Sie ab Montag, den 28. Juli 2014 - nur solange der Vorrat reicht:

  • In den Bürgerbüros Haag und Neumarkt-St. Veit (jeweils im Rathaus)
  • Bei der Stadtmarketing GmbH in Waldkraiburg (im Rathaus)
  • Im Landratsamt Mühldorf a. Inn (Hauptgebäude, Kreiskasse)
  • An den Bahnhöfen der Südostbayernbahn in Mühldorf und Ampfing
  • Im Kulturbüro der Stadt Mühldorf (Tourist-Info am Stadtplatz)

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser