Finanzielle Mehrbelastung für die Bürger

Mühldorf sperrt sich gegen Biotonne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Ab 2015 müssen Bioabfälle getrennt gesammelt werden. Das sieht ein neues Bundesgesetz vor. Im Landkreis hält man aber nichts von der Einführung einer Biotonne.

Die Bundesländer müssen nun Vorgaben für den Vollzug der Getrenntsammelpflicht ab dem Jahr 2015 setzen. Landrat Georg Huber setzt daher auf eine möglichst bayernweit einheitliche Regelung. Die Staatsregierung solle im Sinne der Bürger entscheiden, um finanzielle Mehrbelastungen zu vermeiden.

Lesen Sie auch:

Neue Gelbe Säcke für den Landkreis Mühldorf

Laut einem Gutachten, über das der Mühldorfer Anzeiger berichtet, könnte durch die Einführung einer Biotonne eine zusätzliche Jahresentleerungsgebühr von rund 58 Euro pro Tonne festgesetzt werden. Dadurch würden sich Mehrkosten der Biotonne im Vergleich zur Restmüllgebühr (80-Liter-Tonne, zehn Leerungen, 53,40 Euro) von 109 Prozent ergeben.

Laut dem Mühldorfer Anzeiger verwies das Gutachten unter anderem auch auf den hohen Anteil der Eigenkompostierung im Landkreis sowie die bestehende Grüngutsammlung im Bringsystem.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel im Mühldorfer Anzeiger oder hier auf ovb-online.de

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser