Fünf Bürgermeister werden zu alt

+
Er gibt sein Amt als Bügermeister freiwillig auf: Günther Knoblauch will in den Landtag.
  • schließen

Landkreis - Gleich fünf Bürgermeister aus der Region dürfen bei der kommenden Wahl nicht mehr für ihr Amt kandidieren. Die jetzt bestätigte Altersgrenze wird ihnen zum Verhängnis:

Bei der nächsten Kommunalwahl im Jahr 2014 werden fünf Bürgermeister aus dem Landkreis Mühldorf und dem angrenzenden Töging (Landkreis Altötting) bereits zu alt sein, um noch einmal zu kandidieren. Das ist das Ergebnis eines Urteils des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs vom Mittwoch, 19. Dezember. Das Gericht bestätigte die geltende Altersgrenze von 65 Jahren für hauptamtliche Bürgermeister.

Reaktionen auf das Urteil im Landkreis Traunstein.

Die betroffenen Bürgermeister sind Günther Knoblauch (Mühldorf), Siegfried Klika (Waldkraiburg), Horst Krebes (Töging), Hermann Dumbs (Haag) und Ottmar Wimmer (Ampfing). Günther Knoblauch hatte bereits zuvor entschieden, dass er im Jahr 2013 für den Landtag kandidiert. Seine SPD schickt Marianne Zollner als Kandidatin für die Bürgermeisterwahl ins Rennen.

Eine Besonderheit stellt der Fall Ottmar Wimmer dar. Falls die Gemeinde das Amt von einem hauptamtlichen in einen ehrenamtlichen Bürgermeister umwandelt, könnte er auch über 2014 hinaus das Stadtoberhaupt bleiben.

Den ausführlichen Artikel finden Sie im Mühldorfer Anzeiger.

Robert Märländer

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser