Licht aus in Kraiburg, Mühldorf und Töging

+
Die Tage sind gezählt: Die Schlecker-Filiale am Mühldorfer Stadtplatz.

Mühldorf/Kraiburg/Töging - Gestern gab das Unternehmen "Schlecker" die Filialen bekannt, die im Zuge des Insolvenzverfahrens geschlossen werden sollen.

Neben Kraiburg und Töging macht voraussichtlich auch der Laden am Mühldorfer Stadtplatz dicht.

Der Ausverkauf hat schon begonnen. Und auch das Datum für die Schließung steht bereits fest: am 24. März gehen nach derzeitigem Stand in der Schlecker-Filiale am Mühldorfer Stadtplatz die Lichter aus.

Lesen Sie dazu auch:

Welche Chancen haben Schlecker-Angestellte?

Diese Schlecker-Märkte sollen dicht machen

"Natürlich haben wir bis zuletzt gehofft", sagte eine Mitarbeiterin gestern. Wie es mit ihr und ihren beiden Kolleginnen weiter geht, weiß sie noch nicht: "In einer Stunde kommt die Bezirksvorsitzende, dann werden wir weiter sehen." Zudem sei für heute Nachmittag in Töging eine Betriebsversammlung anberaumt, auf der weitere Details besprochen werden.

Neben Mühldorf tauchen auch Kraiburg und Töging auf der "voraussichtlichen Schließungsliste" auf, die das Unternehmen gestern an die Presse verschickt hat.

Während sich die Mitarbeiterin in Kraiburg nicht zur aktuellen Situation äußern wollte, war im Töginger Schlecker-Markt gestern Mittag Betriebsrätin Susan Kreiz vor Ort. "Vor einer Woche hat uns das Fax mit der Liste erreicht. Daraufhin haben wir gegen die geplante Schließung in Töging ein Veto eingelegt", erklärte die 43-Jährige, die davon ausgeht, dass "die endgültige Liste erst in 14 Tagen feststeht".

Besonders große Hoffnungen auf einen Fortbestand der Filiale können sich die Mitarbeiter wohl aber auch hier nicht machen: im Schaufenster hängt ein Plakat, das die Schließung zum 24. März verkündet.

ha/vef/Mühldorfer Anzeiger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser