Geringerer Komfort und weniger Sitzplätze im Raum Mühldorf

Verliehene Waggons sorgen bei Pendlern für Unmut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Seit kurz vor Weihnachten setzt die Bahn im Raum Mühldorf wieder die alten "Doppeldecker"-Waggons ein. Das macht vor allem die Pendler wütend.

Eigentlich hatte die Bahn neue Doppelstockwagen für die RB 27012 und die RB 27913, doch seit dem 21. Dezember kommen wieder die alten Versionen zum Einsatz.

Der Grund: Die moderneren Waggons werden derzeit in Nordrhein-Westfalen eingesetzt, wie der Mühldorfer Anzeiger schreibt.

Da die alten Modelle aufgrund größerer Fahrrad-Waggons insgesamt weniger Sitzplätze bieten, sind einige Pendler wütend. Doch die Bahn macht Mut: Bis Ende Februar sollen die ausgeliehenen sechs Doppelstockwagen wieder aus dem Norden zurück am Inn sein.

Erst Anfang Januar gab es einige unzufriedene und geschockte Bahnkunden, als sich bei Dorfen in einem Zug heftiger Rauch entwickelte. Die Bahn bekräftigte damals, sie wolle den Dialog mit den Reisenden suchen

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB-online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

anh

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa/obs/Deutsche Bahn AG

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser