Einheimische Künstlerin stellt aus

Gitta Bless zeigt „Farbenwelten“ im Landratsamt

+
Farbenprächtige Kunst von Gitta Bless ist ab nächster Woche im Landratsamt zu sehen.

Mühldorf - Vom 07. März bis 30. April erwartet die Besucher des Mühldorfer Landratsamtes eine farbenprächtige Ausstellung. Unter dem Motto „Farbenwelten“ stellt die Altöttinger Malerin Gitta Bless ihre Werke im Foyer des 2. Obergeschosses aus.

Gitta Bless wurde 1947 im Altöttinger Landkreis geboren und ist Mitglied in den Kunstvereinen Inn-Salzach und Altötting. „Ich male seit etwa 40 Jahren, nachdem ich anfangs einen einzigen Kurs besuchte und mich dann nur noch autodidaktisch weiterbildete“, beschreibt sich Bless. Seit vielen Jahren malt sie mit Acryl und mit Ölfarben, die oft in Schichten übereinander gelegt werden.

Mal ruhig, mal wild

Auch überregional hat die Künstlerin sich mit solchen Bildern schon einen Namen gemacht.

„Meine Leidenschaft ist das Experimentieren mit Farben, Materialien und Stilrichtungen“, erklärt die Künstlerin. Dabei arbeitet sie mit Pinsel oder Spachtel, Schwamm oder Bürsten. Gitta Bless‘ Bilder sind manchmal ruhig und regen zum Nachdenken an, ein anderes Mal sind sie wild und farbenprächtig. „Meine schönsten Werke entstehen aus dem Bauch heraus, ohne viele Gedanken. Das sind dann die besten Tage, die mich glücklich machen“, so Bless.

Die Künstlerin hatte bereits viele Einzel- oder Gemeinschaftsausstellungen in der heimatlichen Region, aber auch schon in Dresden und im Schwarzwald sowie im Haus der Kunst in München. Seit einigen Jahren ist sie regelmäßig in der Kunstmeile Trostberg zu sehen. Außerdem ist sie Mitorganisatorin der Garchinger Kunsttage, die alle zwei Jahre stattfinden.

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes besichtigt werden: Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, und Freitag, 8 bis 13 Uhr. Zum Auftakt am 7. März sind alle Kunstinteressierten herzlich zur Vernissage um 18 Uhr eingeladen

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser