Lernen vor Ort: Bildungsfahrt im Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Katholischer Kindergarten "Familienbrücke St. Severin"

Mühldorf - In Form einer Bildungsfahrt besuchten Bürgermeister und Kreisräte drei der insgesamt 14 Kitas, die bei dem Projekt "Innovationsorte Kita" mitmachten. das Fazit des Projekts ist gut.

Am Donnerstag ging der Landkreis Mühldorf a. Inn gemeinsam mit Bürgermeistern, Kreisräten und Vertreterinnen und Vertretern aus den Grundschulen und Kindertageseinrichtungen auf Bildungsfahrt.

Insgesamt drei Kitas wurden besucht:

  • Kath. Kindergarten "Familienbrücke St. Severin" Kraiburg
  • Gemeindekindergarten "St. Michael" Mettenheim und Grundschule Mettenheim
  • Städtischer Kindergarten Neumarkt-Sankt Veit
Gemeindekindergarten St. Michael

Diese Kitas sind drei von insgesamt 14 Kitas, die sich seit Mai 2011 im Rahmen der Weiterbildung „Innovationsorte Kita“ der Weiterentwicklung zum Familienstützpunkt widmen. Jede Einrichtung präsentierte den Besuchern ihre individuellen Schwerpunkt in der täglichen Arbeit. So stellte der Katholische Kindergarten "Familienbrücke St. Severin" Kraiburg den Familienstützpunkt mit dem Schwerpunkt "niederschwellige Elternbildungs- und -beratungsangebote" vor. Bei Station zwei stand der Übergang "Kindergarten-Grundschule" im Fokus. Als eine von insgesamt 26 Kitas und 22 Grundschulen beteiligte sich der Gemeindekindergarten "St. Michael" Mettenheim zusammen mit der Grundschule Mettenheim in den Jahren 2011 und 2012 an der Elternbefragung "Den Übergang im Blick. Wir fragen Eltern." und stellt die daraus gewonnen Erkenntnisse dar.

Im Städtischen Kindergarten Neumarkt-Sankt Veit beschäftigten sich die Teilnehmer der Bildungsfahrt schließlich mit dem Thema „Frühe Chancen, Sprache und Integration“. "Es ist viel passiert in den letzten Jahren, was wir natürlich auch mit Stolz herzeigen,“ so Landrat Georg Huber. „Familienfreundlichkeit wird im Landkreis Mühldorf a. Inn gelebt. Und deshalb sind wir immer dabei, zusammen mit Städten, Märkten und Gemeinden das aktuelle Angebot im Landkreis Mühldorf a. Inn zu optimieren. Das können wir natürlich nur erreichen, wenn alle Bildungsakteure an einem Strang ziehen und wissen was die anderen machen. Eine gelungene Netzwerkarbeit ist ein ganz wichtiger Erfolgsfaktor. Deshalb wird diese Bildungsfahrt auch nicht unsere letzte sein.“Die Bildungsfahrt war ein großer Erfolg.

Alle Teilnehmer konnten viele Ideen und Anregungen in Ihre eigene Einrichtung mitnehmen, mit dem Ziel diese dort dann auch umzusetzen. Der Landkreis wird die Kitas auf dem Weg zu Familienstützpunkten weiter unterstützen. So werden gemeinsame mit den Einrichtungen ständig neue Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, wie aktuell die gemeinsame Festlegung von Qualitätsstandards und deren konzeptionelle Verankerung, das Installieren von Team-Fortbildungen oder die Einrichtung von Elternsprechstunden des Amtes für Jugend und Familie vor Ort. So sollen die Kitas immer mehr zu Orten für Familien werden, mit bedarfsgerechten Bildungs-, Beratungs- und Begegnungsmöglichkeiten für Eltern.

Pressemitteilung Landkreis Mühldorf a. Inn

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser