Historischer Brand: Auf Spurensuche im Museum

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Zurück ins Jahr 1640: Eine ehemalige Grundschullehrerin begibt sich mit Kindern auf Spurensuche zum großen Brand in Mühldorf und führt durchs Kreismuseum.

Am Donnerstag, den 5. September, begibt sich die ehemalige Grundschullehrerin Marie-Luise Sondermeier mit interessierten Kindern auf die Spurensuche im Kreismuseum und in der Stadt Mühldorf.

Frau Sondermeier zeigt anhand eines Gemäldes, das im Kreismuseum ausgestellt ist, wie schlimm der Brand 1640 in der Innstadt gewütet hat. Außerdem erklärt sie, wie die Mühldorfer Bürgerinnen und Bürger damals mit Löscheimern versuchten, das Feuer zu löschen und zeigt einen solchen Eimer aus dem Bestand des Kreismuseums. Die Suche nach den Spuren von Bränden und Feuersbrünsten findet im Rahmen des Familienpasses des Landkreises Mühldorf a. Inn statt und ist für Inhaber des Familienpasses kostenlos.

Ansonsten kosten Führung und Eintritt für Erwachsene 3 Euro.

Landkreis Mühldorf a. Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser