85 Kameras im Landkreis im Einsatz

Mühldorf - Mehr als 17.000 Kameras überwachen in Bayern den öffentlichen Raum. Im Landkreis Mühldorf sind rund 85 Kameras im Einsatz - zwei Drittel davon in und um die JVA Mühldorf.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Montag berichtet, hat das Bayerische Innenministerium auf eine schriftliche Anfrage der Grünen-Abgeordneten Christine Kamm reagiert und eine Aufstellung herausgegeben, wer wo zu welchem Zweck Kameras installiert hat:

2012 wurden bayernweit bereits 172 Schulen per Video überwacht, nicht aber im Landkreis Mühldorf. In Obertaufkirchen wird sich das aber bald ändern, denn wegen Sachbeschädigungen und Beschwerden wegen Lärmbelästigung hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, am südlichen Eingangsbereich der Volksschule eine Anlage zu installieren.

Die meisten Kameras im Landkreis hat die Justizvollzugsanstalt Mühldorf im Einsatz, nämlich 62. Auch die Dienstgebäude der Polizei werden überwacht: in Haag (2 Kameras) genauso wie in Mühldorf (3) und Waldkraiburg (2). Dazu kommen zwei weitere Kameras im Amtsgericht Mühldorf.

Die einzige Gemeinde im Landkreis, die auf die Videoüberwachung zurückgreift, ist Ampfing. Dort wird das Rathaus und der Rathausplatz mit insgesamt vier Kameras überwacht.

Der Landkreis greift an folgenden Stellen auf die Videoüberwachung zurück: am Kreismuseum Lodronhaus (6), vor dem Landratsamt (2), vor der Führerscheinstelle (2) und an der Kfz-Zulassungsstelle (1).

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser