"Lernen vor Ort" geht in die nächste Runde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ingrid Obermeier-Osl/Vorsitzende IHK-Gremium Alötting-Mühldorf, Maria Geidobler/Geschäftsführerein Kath. Kreisbildungswerk e.V., Hans Wax/Schulrat, Sabine Meyle/Geschäftsführerin vhs Waldkraiburg, Claudia Holzner/Geschäftsbereichsleiterin Landratsamt Mühldorf a. Inn und Landrat Georg Huber bei  der Übergabe des 1. Bildungsberichtes (von links)

Mühldorf - Die Bildungsinitiative "Lernen vor Ort" wird vom Bundesministerium weitere zwei Jahre gefördert. Das Projekt ist ein Erfolg.

Das Projekt "Lernen vor Ort" wird bis April 2014 weiter vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  gefördert. Nach einer ersten dreijährigen Förderphase seit September 2009 kann die erfolgreiche Arbeit mit den Bildungsakteuren im Landkreis Mühldorf a. Inn wie bisher fortgeführt werden.

In der ersten Förderphase wurden Strukturen und Projekte in den Bereichen Bildungsmonitoring, Bildungsübergänge, Bildungsberatung, Familienbildung, Hochschulkooperation und Bildungsmarketing unter dem Dach eines kommunalen Bildungsmanagements geschaffen.

In den kommenden zwei Jahren kann auf Basis dieser Strukturen das Bildungsmanagement für den Landkreis Mühldorf a. Inn weiter ausgebaut werden, um nachhaltige Wirkung für die Bildungsakteure und damit für die Bürgerinnen und Bürger zu generieren.

Landrat Georg Huber freut sich sehr: "Der positive Bescheid bestätigt unsere gute Arbeit der letzten drei Jahre und zeigt, dass der Projektträger noch mehr von uns sehen möchte. Wir werden das Bildungs-Netzwerk weiter ausbauen und intensivieren. Da schließe ich mich der gelungenen Aussage von Schulrat Hans Wax an: "'Lernen vor Ort' bringt d'Leit zam!" Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit allen "Lernen vor Ort"-Partnern."

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf www.lernenvorort-muehldorf.de

Pressemitteilung Landkreis Mühldorf a. Inn / red is24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser