Rufbus-Linie wird eingestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obertaufkirchen/Schwindegg/Haag - Einfach anrufen, Bus bestellen: So einfach funktionierte das Prinzip des Rufbusses, doch niemand steigt ein!

Einfach anrufen, Bus bestellen: So einfach funktionierte das Prinzip des Rufbusses, der am 1. Oktober 2011 auf der Strecke Schwindegg-Obertaufkirchen-Oberornau-Haag eingerichtet wurde.

Schnell zum Einkaufen oder zum Arzt? Kleinere Erledigungen sollten mit der Linie leichter gemacht werden. Allerdings: Das Angebot wurde laut Aussage des Landratsamtes seitdem nur achtmal in Anspruch genommen. Das ist zu wenig, entschied die Behörde: Zum 30. September wird der Rufbus deshalb eingestellt.

Schade findet das Dr. Karl Dürner, der Bürgermeister von Schwindegg: "Ich bin traurig darüber. Da bemüht man sich, den Menschen etwas zu bieten, und es wird nicht angenommen." Wohl auch ein Problem: "Wir haben ja kaum eine Bindung nach Haag." Ob er eine Alternative wüsste, die Aussicht auf Erfolg haben könnte: "Ideen gibt es schon", sagt Dürner. Im Landkreis Erding etwa habe es das Projekt "Nimm mich mit" gegeben. Mit einem Aufkleber an der Windschutzscheibe signalisierten Autofahrer, dass sie bereit sind, Pendler mitzunehmen. "Aber auch das scheiterte", sagt Dürner. Sein letzter Vorschlag wäre es, eine amtliche Buslinie einzurichten: "Allein, das kann sich niemand leisten.".

Sein Haager Bürgermeisterkollege Hermann Dumbs glaubt auch nicht, dass es eine feste Verbindung von Haag nach Schwiundegg braucht. "Besser wäre von uns aus eine Anbindung in Richtung Dorfen." Nur einmal sei in seinem Rathaus der Rufbus bestellt worden. "Deshalb bin ich auch überhaupt nicht betroffen darüber, dass das Ganze nun eingestellt wird."

"Wir haben gerne bei dem Projekt mitgemacht", sagt Franz Ehgartner. Der Bürgermeister von Obertaufkirchen hat eine Erklärung dafür, warum der Rufbus in seiner Gemeinde keine Feunde fand: "Wir haben ja die Nachbarschaftshilfe, die kleine Fahrten zum Arzt oder Einkaufen übernimmt." Und dann wurde im Juli auch ein großes Problem aus der Welt geschafft - seitdem haben die Obertaufkirchener wieder einen eigenen Arzt im Ort.

Bis zum 30. September läuft der Bus nun noch. Diesen kann man am Vortrag des gewünschten Reisetages bis 18 Uhr in den Gemeinden oder im Landratsamt bestellen. Die Fahrzeiten: Um 8.15 Uhr geht es von Haag nach Schwindegg, zurück um 8.45 Uhr. Fahrt Nummer zwei startet um 11 Uhr in Haag und um 11.30 Uhr in Schwindegg.

bst/Mühldorfer Anzeiger

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser