Offenes Heim nach Amokfahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dorfen - Im September vergangenen Jahres hat ein Mann, der an paranoider Schizophrenie leidet, absichtlich einen Streifenwagen gerammt - jetzt stand er vor Gericht.

Lesen Sie auch:

Verfolgungsjagd endet im Streifenwagen

Der aus Treuchtling stammende Kraftfahrer hatte seit Jahren keinen festen Wohnsitz mehr und mietete in Nieder- und Oberbayern Autos an, die er nicht zurück brachte. Vielmehr lebte er in den Fahrzeugen und versteckte sich vornehmlich in Waldgebieten.

Unfall bei Verfolgungsjagd mit Polizei

Am 14. September 2010 wurde dann das von ihm zuletzt angemietete und zur Fahndung ausgeschriebene Fahrzeug an einem Waldrand bei Mitterrimbach gesichtet. Zwei Beamte einer zivilen Einsatzgruppe der Mühldorfer Polizei wurden auf der Suche nach dem unterschlagenen Pkw von dem Kraftfahrer überholt...

Walter Schöttl/Münchener Merkur

Die komplette Geschichte gibt's auf merkur-online.de

Video aus dem Archiv:

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Haager Land

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser