Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachbargemeinde Rechtmehring beschließt Zuwendungen

Seit 2019: Haager Volkshochschule mit neuem Namen und Zuschüssen

Die Volkshochschule in Haag in der Wasserburger Straße.
+
Die Volkshochschule in Haag in der Wasserburger Straße.

Rechtmehring/Haag - Die zukünftige Ausrichtung der Haager Volkshochschule war Thema in der letzten Sitzung des Rechmehringer Rats im Dezember 2018. Unter anderem soll es 500 Euro mehr für die VHS künftig geben.

In einer Bürgermeistversammlung wurde jüngst die Volkshochschule in Haag thematisiert, wie Rechtmehrings Bürgermeister Sebastian Linner in der letzten Dezember-Sitzung des Rats berichtete. Es sei um die zukünftige Ausrichtung der VHS, die finanziell gesehen schon rosigere Zeiten erlebt hat, gegangen.

VHS stärken und Betrieb aufrecht erhalten

Zum Jahreswechsel wurde die VHS umbenannt: Seit 2019 heißt sie nun "Volkshochschule Haager Land e.V." statt wie bisher "Volkshochschule Haag in Oberbayern e.V.". In den Vorstand der VHS sollen zudem zwei Bürgermeister des Haager Landes berufen werden.

Die Gemeinden möchten die VHS - um den Betrieb weiter aufrecht zu erhalten - stärker unterstützen. Zur Finanzierung soll ein Haushaltsplan aufgestellt werden. Bei einem Defizit werde dieses auf die Gemeinden, anteilig nach Anzahl der teilnehmenden Bürger aufgeteilt

Der Gemeinderat Rechtmehring regte außerdem Überlegungen an, die Kursgebühren und Teilnehmergebühren pro Stunde anzupassen beziehungsweise leicht zu erhöhen, um anfallende Defizite geringer zu halten. Die Erwachsenenbildung und Tätigkeit der VHS Haag wurde vom Gemeinderat als wichtiger Bestandteil angesehen. 

Am Ende beschlossen die Rechtmehringer Räte einstimmig die Volkshochschule in Haag für das Jahr 2018 mit einem Betrag von 500 Euro zu unterstützen. Dies wurde bereits in einer Sitzung des Rats im September vorgeschlagen. Ein auftretendes Defizit für die Jahre ab 2019 soll anteilig nach Anzahl der teilnehmenden Bürger berechnet und aufgeteilt werden.

mb

Kommentare